Russische Brotsuppe

Brotsuppe mit Schmand
Brotsuppe mit Schmand

Warm will es ja nicht werden und ich habe wieder meine Pullover angezogen. Und ich koche weiter russische Suppen. Heute Mittag gab es Brotsuppe, eine ideale Resteverwertung.
Wir hatten altes Schwarzbrot und einen Überfluß an Schmand, mit dem ich die nicht vorhandene Buttermilch ersetzt habe.
Unser Freund Thomas hat aber heute wieder Buttermilch aus Haag gebracht, die Variante gibt es dann morgen zum Mittagessen.

Brot einweichen
Brot einweichen

Gemüse kleinschneiden
Gemüse kleinschneiden
Gemüse anschwitzen und Brot dazugeben
Gemüse anschwitzen und Brot dazugeben

Rezept

Rezept für vier Personen

Russische Brotsuppe

  • altes Schwarzbrot
  • 1 Liter Fleischbrühe
  • 1 große Karotte
  • 1/2 Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • Schnittlauch
  • 0,2 Buttermilch
  • 0,1 Milch
  • oder Schmand
  • Milch
  • 2 Eigelb
  • Salz/Pfeffer
  • Muskat
Je nachdem wie alt und hart das Brot ist Stücke schneiden. Nicht teilbare Brocken im Ganzen einweichen.
Das Gemüse klein schneiden und in einem Topf mit etwas Öl anschwitzen.
Mit der Brühe aufgießen, eingeweichtes Brot mit der Flüssigkeit  und der Milch zugeben und alles weichkochen.
Wird Buttermilch verwendet diese jetzt zugeben.
Mit dem Mixer pürieren, würzen und von  der Herdplatte nehmen. Die Eigelbe unterziehen und die Suppe würzen.
Auf die Teller verteilen, Schmand jetzt in die Suppe geben und mit Petersilie bestreuen.

6 Kommentare

  • 6 Jahren ago

    Eine Kraftbrühe, ungeahnt schmackhaft, mässigt sie den Fleischhunger. 

    • 6 Jahren ago

      Ja, macht wirklich satt. Ist auch sehr deftig.

  • DM
    6 Jahren ago

    Muss ich sofort probieren 🙂

  • 6 Jahren ago

    Bei dem Herbstwetter ist das eine perfekte Suppe! 🙂

    • Petra
      6 Jahren ago

      und geht so schnell.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: