Salat von Schweinefüßen mit Knoblauch und Korianderkraut

Mit Korianderkraut bestreuen
Mit Korianderkraut bestreuen

In „Der Geschmacksthesaurus“ von Niki Segnit finden sich die interessantesten Kombinationen.
Gelesen habe ich schon viel darin, ausprobiert nur wenig.

Die Schweinepfoten waren ein Gelegenheitskauf, sie lagen bei meiner Metzgerin im Verkaufswagen und ich dachte, ich nehme sie einfach mit und sehe dann schon was ich daraus machen würde.

Für Trotter Gear war es zu wenig, Kraut, Blut und Leberwürste wollte ich nicht auch noch kaufen, ich hatte schon genug anderes.

Im Geschmacksthesaurus fand ich die Schweinefüße mit Korianderkraut und Knoblauch,
worauf ich nie gekommen wäre.
Sauer angemacht mit Zwiebeln, ähnlich den italienischen Nervi, ein Salat aus Kalbsfußsehen, habe ich Schweinefüße schon oft gegessen. Aber nie mit viel Knoblauch und Korianderkraut.

Koriander und Knoblauch geben dem Salat etwas ganz spezielles, wer wie ich eine Vorliebe Schweinefüße hat solle es unbedingt ausprobieren.

 

Schweinepfoten waschen
Schweinepfoten waschen
mit Winterbohnenkraut, Zwiebel, Knoblauch und Lorbeer
mit Winterbohnenkraut, Zwiebel, Knoblauch und Lorbeer
und Pfefferkörnern in gesalzenen Wasser kochen
und Pfefferkörnern in gesalzenen Wasser kochen
Knochensplitter abwaschen
Knochensplitter abwaschen
und die Knochen auslösen
und die Knochen auslösen
Mit Reisessig, Öl, Chili oder schwarzen Pfeffer
Mit Reisessig, Öl, Chili oder schwarzen Pfeffer
Salz, frischen Knoblauch und blauer Zwiebel anmachen
Salz, frischen Knoblauch und blauer Zwiebel anmachen

Rezept

Rezept für zwei Personen

Salat von Schweinefüßen mit Knoblauch und Korianderkraut

4 Schweinepfoten für den Sud: 2 Zweige Winterbohnenkraut 1 Lorbeerblatt 1 Zwiebel einige Pfefferkörner Salz Zutaten in einem Topf in Wasser zum Kochen bringen. Die Schweinepfoten einlegen und die Hitze so reduzieren, dass der Sud nur noch simmert. Ca. 2 Stunden kochen bis das Fleisch weich ist. Fertig aus dem Sud nehmen, abwaschen und so auch eventuelle Knochensplitter entfernen. Das Fleisch vom Knochen lösen und in Stücke schneiden. für den Salat: 3 große, frische Knoblauchzehen 1 kleine rote Zwiebel 1/2 Bund Korianderkraut etwas grob gemahlener schwarzer Pfeffer oder statt dessen Chili 1 Spritzer asiatische Fischsoße 4 EL Reisessig neutrales Pflanzenöl Zwiebel und Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden. Mit Fischsoße, Reisessig, Öl, Pfeffer und Salz anmachen. Korianderkraut über den fertigen Salat streuen und servieren.

2 Kommentare

  • 5 Jahren ago

    Was für eine herrliche Sauerei! Das muss ich nachkochen …!

    • Petra
      5 Jahren ago

      Mache ich ab jetzt immer eine Portion wenn ich Pfoten koche… LG

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: