Schweinefüße-Event

Schön gebräunt
Schön gebräunt

Schweinefüße verbinde ich beim ersten Gedanken mit Sauerkraut.
Dann kommt die bayrische Knöchersülze, die ich aber selten selbst mache sondern fertig in der Metzgerei kaufe.
Wo es sie zwar nur noch selten gibt, die Metzgerei Bruckner in der Augusten- Ecke Heßstrasse aber macht eine sehr gute noch selbst.

Gestern habe ich die klassische Sauerkrautkombination gekocht, ein Teil der Schweinepfoten kam aber ins Rohr. Kroß wird die Haut hier zwar nicht, aber schön braun.
Dazu passt ein Rübenkraut aus Weißkohl und Karotten, was dem Gericht eine andere Richtung gibt, weil es sich um eine leichte Gemüsebeilage handelt.

Sucht man im Internet nach Pig trotters finden sich viele asiatische Rezepte.
Die Haut nimmt beim Schmoren den Geschmack des Suds sehr gut an, was wie beim sauerkraut mit Sojasoße, Gewürzen und etwas Essig genauso funktioniert.
Wer Haut und Sehnen liebt dem schmecken Schweinefüße und beim Kochen kann experimentiert werden.

 

  • annieliciousfood Pig trotter in vinegar
  •  

    Aus meinem Archiv zum Thema Schweinefüße:

     

  • Fergus Henderson’s Trotter Gear
  •  

  • Salat von Schweinefüßen mit Knoblauch und Korianderkraut
  •  

    Die zersägten Schweinefüße
    Die zersägten Schweinefüße
    wie immer rasieren
    wie immer rasieren
    Kraut und Karotten hobeln
    Kraut und Karotten hobeln

    Mit Butter, Brühe und einem Schuß Weißwein schmoren
    Mit Butter, Brühe und einem Schuß Weißwein schmoren

    Ein Teil kam ins Rohr
    Ein Teil kam ins Rohr

    der andere zum Sauerkraut
    der andere zum Sauerkraut
    Die gebratenen zum Rübechenkraut servieren
    Die gebratenen zum Rübechenkraut servieren
    und innen schön weich
    Innen schön weich
    Der Event
    Foodfreak – Schweinefüße der Event

    Rezept

    Rezept für vier Personen

    Schweinefüße-Event

    • 1,5 Kilo Schweinepfoten
    • 1 Kilo Sauerkraut
    • 3 Zwiebeln
    • 2 Lorbeerblätter
    • einige Wacholderbeeren
    • 1/4 l Sekt trocken
    • Öl
    • 1 TL Zucker
    • Salz
     
    1. Die Schweinefüße waschen, eventuelle Häute abziehen und Haare wegrasieren
    2. In Salzwasser ca. 45 Minuten kochen
    3. Inzwischen die Zwiebeln putzen, kleinschneiden und in Öl farblos anschwitzen
    4. Das Sauerkraut mit den Lorbeerblättern und den Wacholderbeeren dazugeben, salzen, zuckern, gut wenden und mit dem Sekt aufgießen
    5. Alkohol verkochen lassen, Wasser aufgießen und köcheln
    6. Die fast fertigen Schweinefüße abgießen und im Kraut fertigkochen
    7. Dazu passen Bratkartoffeln
     
    • 1 Krautkopf
    • 2 große Karotten
    • 0,1 l Weißwein
    • Butter
    • Öl
    • Salz
     
    1. Krautkopf hobeln, die Karotten schälen und in Streifen raspeln
    2. In einem Bräter mit etwas Öl anschwitzen, Weißwein aufgießen und den Alkohol verkochen lassen
    3. Butter unterrühren, salzen und einen Schuß Wasser zugeben
    4. Deckel schließen und ca. 15 Minuten bissfest bei mittlerer Temperatur  köcheln
     
    1. Für diese Variante die Schweinefüße zum fertiggaren nicht ins Kraut legen sondern im Salzwasser weichkochen
    2. Dabei immer darauf achten, dass die Haut nicht zu weich wird, was im Wasser schneller geht als im Sauerkraut
    3. Die Schweinepfoten in eine Reine mit etwas Öl legen und bepinseln
    4. Salzen und 30 Minuten bei 180° bräunen
    5. Zum Rübenkraut geben und mit geschlossenen Deckel noch 10 Minuten zum durchziehen ins Rohr schieben

    2 Kommentare

    • Petra
      5 Jahren ago

      Jetzt… Schweinefüße-Event musste ich unbedingt machen, ist ja ein Liebling….
      Geht noch bis Ende April.

    Kommentar verfassen

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: