Schweinehack asiatisch mit Chinakohl

Mache ich sicher bald wieder
Mache ich sicher bald wieder

Hier ein Zufallsgericht, über das ich sehr glücklich war.
Nachdem ich nach dem Formen von vier Shanghai Dumplings die Geduld verloren hatte kam der Teig in den Kühlschrank.
Wo er noch immer liegt und vielleicht entwickelt er sich noch so, dass er einfacher auszurollen ist. Woran meine Dumplings gescheitert sind.

Die nach dem Rezept aus dem Buch „Berlin – Die Stadt kocht“ hergestellte Füllung war hervorragend, nur eben der fertige Dumpling nicht.
Geschweige denn mit 18 Falten.
Aber hier ist Geduld gefragt und ich versuche es morgen erneut.

Nun hatte ich aber die Füllung für 16 Dumplings fertig und vor allem Hunger.

So kam sie in die Pfanne, mit Chinakohl und das Ergebnis war so gut, dass ich das Gericht genauso wieder kochen würde.
Glücklich war ich, weil ich asiatisch pfannengerührte Gerichte, wovon es nicht wenige gibt, immer mit Rinderhack verbinde.
Was mein Denkfehler war, denn fettes Schweinefleisch fein geschnitten schmeckt großartig, es wird kross und nicht krümelig.
Die Stärke verleiht dem Fleisch eine schöne Samtigkeit und bindet den Chinakohl mit ein.
Ich brauche keine Beilage dazu, wer aber Kohlehydrate mag kann es mit Reis oder gebratenen asiatischen Nudeln servieren.

 

Eine Scheibe Schweinehals
Eine Scheibe Schweinehals

gehackt mit Wasserkastanien und Ingwer
gehackt mit Wasserkastanien und Ingwer

mit Austernsoße und Speisestärke vermischen
mit Austernsoße und Speisestärke vermischen

Knusprige Hackfleischmischung
Knusprige Hackfleischmischung

und den Chinakohl untermischen
den Chinakohl zugeben

und Chinakohl zugeben
und anbraten

Samtig durch die Kartoffelstärke
Samtig durch die Kartoffelstärke

Rezept

Rezept für zwei Personen

Schweinehack asiatisch mit Chinakohl

  • 300 Gramm Schweinenacken
  • 5 Wasserkastanien, klein gehackt
  • 6 Blatt Chinakohl
  • 4 EL fein geschnittener frischer Ingwer
  • 1 EL Kartoffel- oder Maisstärke
  • 1 Schuß Sherry
  • 1 TL Sesamöl
  • neutrales Pflanzenöl
  • 2 EL Austernsoße
  • Salz/Pfeffer
 
  1. Den Schweinenacken mit einem scharfen Messer  fein schneiden, so dass fast Hackfleisch entsteht
  2. In einer Schüssel mit den Wasserkastanien, Ingwer, Stärke, Sherry, Austernsoße und Gewürzen vermischen
  3. Chinakohl in ca. 4 cm dicke Streifen schneiden
  4. Öl in einem Wok (Pfanne) erhitzen und die Hackfleischmischung darin unter Rühren kross braten.
  5. Sesamöl zugeben und schnell vermischen
  6. Chinakohlstreifen untermischen, einige Minuten braten, dabei ständig wenden
  7. Abschmecken und servieren

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: