Spiegelei vom Fasan mit Pfifferlingen

4 Stück sind in der Schachtel
4 Stück sind in der Schachtel

Die Saison für Fasaneneier war zwar im Juli schon vorbei.
Gekauft in den letzten Junitagen und gleich in den Kühlschrank gestellt hatte ich vor einigen Tagen große Freude an einem Lieblingsfrühstück: Spiegelei mit gebratenen Pfifferlingen.

Ich habe lange überlegt, was ich spezielles zubereiten könnte, gibt es die Fasaneneier ja erst wieder April.
Und wenn ich nicht selbst hinkomme müssen mir sie aus London mitgebracht werden.
Wo es in jedem gut sortierten Supermarkt die Eier von verschieden, ausgefallenen Geflügel gibt.

Geschmacklich unterscheiden sich alle, die Fasaneneier waren bisher die elegantesten.
Nur kurz von beiden Seiten angebraten, denn ich wollte heute ein etwas deftigeres Ei zu den Pilzen.
Das Eiweiß wird schnell kross, da das Ei kleiner als ein Hühnerei ist und über weniger Masse verfügt.

Bei Hühnereiern streue ich gerne wie gewohnt Petersilie oder Schnittlauch drüber, hier hatte ich wegen der feinen Eier darauf verzichtet.

Die Farbe der Eierschale wird von Clarence Court mit den so schönen Wandfarben von Farrow Ball verglichen.

 

mit blass-grüner Schale
mit blass-grüner Schale
etwas Sahne angießen
etwas Sahne angießen
Spiegelei braten
Spiegelei braten
Pilze auf das Teller geben
Pilze auf das Teller geben
von beiden Seiten gebraten
von beiden Seiten gebraten

Rezept

Rezept für zwei Personen

Spiegelei vom Fasan mit Pfifferlingen

  • 2 Eier
  • 1 Schalotte
  • ein Schuß Sahne
  • 2 EL Butter
  • Salt/Pfeffer
 
  1. Pilze putzen, große Pilze in grobe Stücke schneiden
  2. Schalotte fein würfeln
  3. 1 EL Butter in der Pfanne schmelzen, Schalotte anschwitzen und die Pilze zugeben
  4. Pilze anbraten, salzen, pfeffern und mit einem Schuß Sahne aufgießen
  5. Kurz einkochen und auf ein Teller geben
  6. Gleichzeitig die Spiegeleier in Butter braten, die ist eine Seite kroß, gesalzen und gepfeffert umgedreht werden
 

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: