Taste of München

Für ein paar Stunden habe ich es doch noch geschafft, die Taste of München zu besuchen.
Mit meiner Bloggerkollegin Melanie habe ich einen lustigen Abend dort verbracht, nach der offiziellen Eröffnung ging es gleich mit Lucki Maurer los.
Er stellte eine Kurzversion seines Programms „Nose to tail reloaded“ der
AEG Taste Academy vor.
Grandios, ich muss unbedingt das ganze Programm sehen….
Das Gericht „Eihoch3“, Eigelb in Hummersuppe mit Bröseln von knuspriger Gänsehaut, Seeigel und Saiblingskaviar war das beste, was ich seit langem
gegessen habe.

Da Melanie keinen Fisch isst bekam ich auch ihre Portion, und wir waren
am Ende des Abends auch nochmal bei der letzten Vorführung,
da gab’s noch ein Schälchen….
Toll waren auch die weich geschmorten Kalbsbackenwürfel mit knusprig in Panko gebackenem Kalbsbries.

Weiter ging es zur Showbühne, wo ein weiterer AEG Tasteacademy Experte auf der Bühne stand: bei Christian Mittermeier gab es geräucherte Forelle mit schnell selbst gemachtem Senf und wunderbaren Buchweizen.
Ein Räucherofen muss jetzt endlich her, will ich ja schon ewig, ich kann dann bei mir auf der Terrasse räuchern.

Dem folgte eine Dominik Käppeler mit einer Lektion im Cocktail-Food-Pairing.

An den vielen Ständen präsentieren sich verschiedene Food-Produzenten und auch Restaurants sind vertreten, so das TIAN, Dieter Urbansky mit Dallmayr, Anton Schmaus mit seinem Strorstadt in Regensburg und viele weitere.

Noch bis Sonntag Abend im Englischen Garten, wo auch meine Freundin Claudia Dinner um acht auf der Showbühne „Okinawa Ginger Beef“kocht.

Taste of München

 

 



Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: