Tea Time mit P&T bei Feinkost Käfer

Es war noch tiefster Winter, als Feinkostkäfer zum Teeseminar einlud.
Schön ist es bei Käfer zu jeder Jahreszeit, draussen war es kalt und etwas ungemütlich, um so angenehmer dort unser Treffpunkt am heimeligen Kamin.
Nach einer kleinen Führung durch die Käferschänke mit ihren zwölf verschiedenen Stuben warteten im Bibliothekszimmer schon klassische Sandwiches und ein kühler Drink auf Tee-Basis auf uns: Kamillentee mit Eis und ein Schuss Whiskey.
Ungewöhnlich und sehr erfrischend, perfekt für den späten Nachmittag.

So konnte das von Jens de Gruyter und Ana Kotar von Paper&Tea geführte Teeseminar beginnen.
Jens de Gruyter gründete Paper&Tea 2011, eine Kombination aus feinen Papierprodukten und Tee, wobei der Schwerpunkt auf Tee liegt.
Der in einer großen Auswahl angeboten wird, hier finden sich Tees für den Alltag sowie auch Teeraritäten.
Für die Tees werden nur 100% sortenreine, handverarbeitete Ganzblatt-Tees verwendet, bezogen weltweit direkt von Herkunftsgärten, die auch persönlich besucht werden.

Im Teeseminar brühte uns Ana verschieden Sorten auf, lässt sie nach der Gong-Fu-Methode unterschiedlich lange ziehen und brüht einige Sorten 2-3 Mal auf, was geschmacklich natürlich einen Unterschied macht und nur mit den qualitativ hochwertigen Ganzblatt-Tees möglich ist.
Dabei erzählte uns Jens von der Produktion und von der Geschichte des Tee.

Mit der Zubereitung Zubereitung und Verkostung des Matcha-Tees endete unser feines Teeseminar.

Inzwischen ist es innerhalb von 2 Monaten Frühling geworden und ich werde mich auf die Suche nach sommerlichen Tees machen, denn 2 Liter Tee trinke ich bestimmt täglich. Daher hat mit das Seminar auch besonders Freude gemacht.

Zwei Ladengeschäfte betreibt Paper&Tea, in Berlin-Mitte und in Charlottenburg, natürlich können Tee, Papierprodukte und Accessoires auch über den online-shop bestellt werden.

Auf der Homepage stehen interessante Geschichten zu Produktion und Historie der einzelnen Teesorten, zur Geschichte des Tees, dazu Ratschläge zum Aufgießen, kochen mit Matcha, Tee-Cocktai-Rezepte, um hier nur einiges zu nennen.
Seminare können ebenfalls gebucht werden.


P&T

In München führt Feinkost Käfer eine Auswahl von P&T:

Feinkost Käfer Shop

Ich danke Feinkost Käfer und Paper&Tea für die interessante Einladung.

1 Kommentar

  • Andrea
    7 Monaten ago

    Hallo, sehr schöner Beitrag und ein weites Gebiet, der Tee an sich. Trinke tagsüber fast nur nur Tee (Darjeeling von der Teekampagne aus Berlin) und nur zum Abschluss des Abendessens einen Espresso.
    Wenn ich unterwegs bin darf es auch gern mal ein Cappu sein. Aber mit Kamille kann man mich echt jagen, meine Oma hatte immer diese trübe Brühe für meinen Opa in der Küche stehen und wenn ich Durst hatte zeigte sie wortlos auf den Krug, na da hatte ich dann keinen Durst mehr und bei nächster Gelegenheit ging ich zum Wasserhahn. Habe auch niemals gesehen, daß sie das Zeug getrunken hat. Kamille geht bei mir einfach nicht. Da trinke ich ja noch lieber und mit Begeisterung Blasentee, ehrlich.

    Eine japanische Teezereomonie habe ich schon ein paar Mal mitgemacht. Wer mal die Möglichkeit hat sollte sie nutzen, ist sehr interessant.

    Gruß

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: