Terrinen von Bolli’s Kitchen

Terrine, Gürkchen, Toast und frische Feigen
Terrine, Gürkchen, Toast und frische Feigen

Zu einem späten Frühstück gab es die Kalbsleberterrine von Bolli’s Kitchen. Eigentlich war es ja ein Mittagessen, Frühstück besteht es bei uns meist aus Ei im Glas oder anderen Eiergerichten. Brot gibt es selten dazu und eigentlich wird gegen 11:00 Uhr bei uns gleich richtig gegessen.
Oft gibt es auch Pellkartoffeln mit Käse und Butter. Immer mit viel Tee.
Und so erinnerte mich die Kombination mit Trauben, frischen Feigen und Toastbrot eben mehr an ein Frühstück. Wir haben zu zweit gleich das ganze Glas aufgegessen, die Terrine kam aus dem Kühlschrank und war mit etwas feinen Gelee umgeben. Schmeckt mit oder ohne Butter sehr fein auf warmen Toast.

Nicht aus dem Kühlschrank kam die Ententerrine. Ungekühlt bleibt das Gelee flüssig, was ich über die Bratkartoffeln gegossen habe, was ich auch sehr empfehlen kann.
Wie überhaupt alle Terrinen von Katia.
Die Hasenterrine war so schnell weg, dass es kein Foto gab, nun habe ich noch Terrine de Houdan und eine Terrine mit Blutwurst.
Die gibt es demnächst mit frischer roter Beete. Dann wird neu bestellt.

 

  • Bolliskitchen
  •  

    Unser Einkauf bei Bolliskitchen
    Unser Einkauf bei Bolliskitchen
    Kalbsleberterrine
    Kalbsleberterrine
    im schönen Weckglas
    im schönen Weckglas
    Die letzte selbst eingelegte Salzgurke
    Die letzte selbst eingelegte Salzgurke
    Blaue Trauben
    Blaue Trauben
    Mit etwas Butter auf Toast
    Mit etwas Butter auf Toast
    Die Ententerrine
    Die Ententerrine
    ungekühlt
    ungekühlt
    super zu Bratkartoffeln
    super zu Bratkartoffeln

    Kommentar verfassen

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: