Tomatensalat mit Portulak und abgebräunter Regensburger

Mit Portulak bestreuen
Mit Portulak servieren

Zu Tomatensalat schmeckt gebratene Salsiccia.
Zum Salat noch Ruccola, angemacht mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz unf Pfeffer.

Die Salsiccia lässt sich aber gut durch Regensburger ersetzen, in Scheiben geschnitten und in Olivenöl leicht angebraten.
Satt Ruccola gab es Portulak dazu, gut auch wenn die Regensburger so kräftig mit Majoran gewürzt ist.

 

Regensburger, Tomate und blaue Zwiebel
Regensburger, Tomate und blaue Zwiebel

Wurstscheiben anbraten
Wurstscheiben anbraten

gleichzeitig den Tomatensalat machen
gleichzeitig den Tomatensalat machen

und zu den Tomaten legen
Wurst zu den Tomaten legen

Rezept

Rezept für zwei Personen

Tomatensalat mit Portulak und abgebräunter Regensburger

  • 2 Regensburger
  • 3 Tomaten
  • 1 blaue Zwiebel
  • 1 handvoll Portulak
  • Olivenöl
  • Weinbranntessig
  • Salz
  • Pfeffer
 
  1. Wursthaut abziehen und die Würste in Scheiben schneiden (1 Regensburger ergibt ca. 6 Scheiben)
  2. Öl auf mittlerer Stufe in einer Pfanne erhitzen und die Wurstscheiben darian anbraten
  3. Tomaten in Scheiben, Zwiebel in dünne Ringe schneiden
  4. Die langen Stiele vom Portulak abzupfen und die Blättchen beiseite stellen
  5. Tomaten und Zwiebeln auf einer Platte anrichten und mit einem Dressing aus Öl, Essig und Salz begießen
  6. Mit den Wurstscheiben belegen, pfeffern und die Portolakblätter darauf anrichten

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: