Wiener Filetschnitzel vom Kalb

L1100918 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

Filet Wienerschnitzel, Pfifferlinge und gebratene Semmelknödel


Wiener Schnitzel aus Kalbsfilet habe ich noch nie gemacht. Was ein großer Fehler war.
Warum man bei Filet nicht an’s Panieren denkt ist mir im nachhinein ein Rätsel. Vielleicht glaubt man, es wäre “zu schade” oder kommt der Menge und des Preises wegen nicht dafür in Frage.
Auf die Idee kam ich, weil ich nur 200 Gramm Filet zu Hause hatte, was ursprünglich eine Vorspeise werden sollte: Kalbstatar. Aber nach 2 Tagen im Kühlschrank wollte ich es nicht mehr roh essen.
Riesenschnitzel werden es natürlich nicht, was eh nicht sein muß. Und nur einmal paniert, ohne Mehl, dann kurz und heiß golden gebacken kann von zu schade nicht die Rede sein.
Denn der Vorteil ist, dass das Filet rosa bleiben kann, so dass das Fleisch in der Panade nicht untergeht und sehr fein ist.
Als Beilage gab es mit Speck gebratenen Pfifferlinge und geröstete Semmelknödel von meiner Mutter vom Vortag.
Zum Thema vom Vortag und Reste:
Auf das Wort “Schnitzelei” bin ich hundertachtziggrad gestossen. Hier wird das vom Panieren übrige Ei mit den restlichen Bröseln vermischt und im Schnitzelfett gebacken.
Bei mir blieben keine Brösel übrig, nur in der Pfanne waren welche schön braun geworden, da habe ich das Ei untergerührt. Was ich immer mache, denn komischerweise bin ich die Resteverwerterin in meiner Familie (wo Oma zwei und meine Mutter einen Weltkrieg hinter sich haben). Mit Resten haben es beide nicht.
Es ist auch bei mir nicht so, dass ich nichts wegschmeissen kann. Kann ich schon, vor allem wenn mir was nicht schmeckt. Aber aus guten Resten lassen sich immer schnelle, kleine Gerichte für Mittags machen, wo ich keine Zeit zum Kochen habe. Oder es bleibt eine wandelbare Beilage für den nächsten Tag übrig.
Das Schnitzelei probiere ich jedenfalls beim nächsten Panieren wie bei 180°, mit Schnittlauch.

  • hundertachtziggrad – Schnitzelei
  • L1100826 289x216 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    Kalbsfilet in Scheiben schneiden

    L1100833 289x216 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    und plattieren

    L1100869 630x472 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    Pfifferling, Petersilie und Speck

    L1100879 289x216 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    Speck und Zwiebeln anbraten

    L1100869 289x216 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    Pfifferling, Petersilie und Speck

    L1100896 289x216 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    Schnitzel panieren

    L1100897 289x216 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    und in Butterschmalz knusprig braten

    L1100911 630x472 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    Zum Entfetten auf Küchenkrepp legen

    L1100902 630x472 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    Knödel anbraten

    L1100904 289x216 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    Rest vom Panierei in die Schnitzelpfanne geben

    L1100909 289x216 Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    und in den braunen Bröseln braten


     
    Verwandte Einträge

    Rezept für zwei Personen

    Wiener Filetschnitzel vom Kalb

    • 200 Gramm Kalbsfilet
    • 2 Eier
    • Semmelbrösel
    • Butterschmalz
    • Salz/Pfeffer
    Filet in Fingerdicke Stücke schneiden und plattieren.
    Eier verquirlen und Semmelbrösel auf ein Teller geben.
    Fleisch salzen und Pfeffern, die Schnitzel durch das Ei ziehen, dann in den Bröseln wenden.
    Etwa 4 Minuten in Butterschmalz golden backen.