Ceviche – Das perfekte Sommeressen auf der Terrasse

Meine erste Ceviche habe ich vor gut 4 Jahren in Madrid auf der Madrid Fusion gegessen.
Dort präsentierten die Philippinen als Gastland verschiedene Ceviches und Kinilaw.

Seither gibt es immer wieder mal Ceviche, vor allem im Sommer.
Die auch einheimischen Fischen ganz hervorragend schmeckt.
Neben Lachsforelle nehme ich auch gerne Renke oder Saibling.

Ist frisch, schnell fertig und die ideale Vorspeise.

Irgendwie hatte ich zu wenig Weißwein im Haus, die Gelegenheit bei der Weinhandlung
Nymphe 79 in der Nymphenburgerstrasse 79 vorbeizuschauen.
Das Haus liegt auf meinem Heimweg und ich sehe so fast täglich den Aufsteller,
der den Weg in den Hof weist.

Im Internet stand etwas von einer großen Auswahl an Vinho Verde, was genau meinen Vorstellungen entsprach.
Drei Flaschen gekauft, der sehr sympathische Inhaber lässt auch alle Weine gerne probieren.
Und es gibt portugiesische Fischkonserven, fantastisch!
Ich war sicher nicht zum letzten Mal dort, das große Weinangebot muss auch unbedingt
erkundet werden.
Bei mir standen aber die Gäste schon vor der Türe, da war es enorm hilfreich,
dass der Wein auch eingekühlt vorhanden war.

Der Aperitif kam besonders gut an: Sekt mit einem Schuß Benno.
Benno ist ein exzellenter Bitter ohne künstlichen Nebengeschmack, hergestellt von der
Marien-Apotheke in Wasserburg für das Diözesanmuseum.
Zu kaufen gibt es ihn nur im Klosterladen des Klosters Beuerberg.
Der auch viele andere hübsche Dinge führt.

Trinken kann man den Benno natürlich dort in auch in der Klostergastronomie.


Ceviche von der Lachsforelle
Ceviche
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Ceviche von der Lachsforelle
Ceviche
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 5 Minuten
Kochzeit
10 Minuten
Zutaten
  • 1 Stück Lachsforellenfilet ca. 300 Gramm
  • 1 Stück blaue Zwiebel
  • 1 Stück fleischige Tomate
  • 1/2 Bund Korianderkraut
  • 1 Stück Cilischote
  • 1 Stück Limette mild
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Essig
  • 1/2 TL brauner Zucker
  • Salz
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Mit einer Pinzette die Gräten aus dem Fischfilet ziehen.
  2. Die Haut mit einem scharfen Messer vom Fischfilet entfernen und eventuelle braune Stellen flach wegschneiden.
  3. Fischfilet in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
  4. Zwiebel schälen, halbieren, in feine Ringe schneiden und zum Fisch geben.
  5. Chilischote längs aufschneiden und entkernen (Kerne wegwerfen). Schote feine Streifen schneiden und zum Fisch geben.
  6. Limette waschen und trockenreiben. Die Schale mit einer feinen Reibe über den Fisch reiben ohne dabei das Weiße mitzunehmen.
  7. Dann den Saft der Limette über dem Fisch auspressen und durchmischen.
  8. Tomate waschen, halbieren und die Kerne entfernen. In kleine Würfel schneiden und zum Fisch geben.
  9. Mit Zucker, Salz, Essig und Öl wie einen Salat anmachen.
  10. Korinaderblätter von den Stielen zupfen, grob schneiden und unter die Ceviche mischen.
Dieses Rezept teilen

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge