Frittierte Fischhaut

20. Februar 2011
Kommentare deaktiviert für Frittierte Fischhaut

Frittierte Fischhaut auf Bodo's Black Berry Teller
Frittierte Fischhaut auf Bodo's Black Berry Teller

Wie bei den Chinesen wird auch bei mir nichts weggeschmissen. Und so habe ich die Haut von meinem Steinbutt frittiert und als kleinen Snack serviert. Ich habe bisher Haut von der Seezunge, Steinbutt und Lachs so verwertet, was übrigens auch unser Freund und Koch Hao Jin gerne zwischen den Gängen anbietet.
Vor dem Frittieren habe ich die Haut gemeinsam mit der Steinbuttgräte in Sesamöl, weissen Pfeffer, Salz und etwas Speisestärke mariniert.
Nicht irritieren lassen sollte man sich von der anfänglich klebrigen Konsistenz der Haut im Frittierfett. Die im Fett schwimmenden Hautstücke mit Stäbchen oder Gabeln auseinanderhalten, damit sie nicht zu einem unzertrennbaren Klumpen verschmelzen. Mit etwas Geduld wird die Haut nach etwa 10 Minuten knusprig und kann auf Küchenkrepp entfettet werden.
Gekochte Hühnerhaut vom Suppenhuhn kann man auf die selbe Weise in knusprige Chips verwandeln, für eine vegetarische Variante der Abfallverwertung bieten sich Kartoffelschalen an. Frittiert werden sie zu geschmacksintensiven, rustikalen Kartoffelchips.

 Steinbuttgräte und Haut
Steinbuttgräte und Haut

Fischhaut im Frittieröl
Fischhaut im Frittieröl

Frittierte Fischhaut auf Küchenkrepp legen
Frittierte Fischhaut auf Küchenkrepp legen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: