Seit 4 Generationen betreibt die Familie Fazio Weinbau in Sizilien.

Auf etwa 100 Hektar Weinbergen, gepflanzt auf 250 bis 500 Metern, werden neben den lokalen Rebsorten wie Cataratto,Grill Insolia auch internationale Reben kultiviert.
Wie Müller Thurgau, Cabernet Sauvignon uns Shiraz.

Nach einer Phase der allgemeinen Identitätskrise wurden vor etwa 15 Jahren in ganz Sizilien vorwiegend internationale Rebsorten angepflanzt, bevor wieder zu den einheimischen Trauben zurückgefunden wurde.

Seither ist Müller Thurgau kaum mehr auf der Insel zu finden, bei Fazio ist aber eine Spezialität daraus geworden:
auf 500 Metern angebaut stellt Fazio aus Müller-Thurgau neben einem frischen Weißwein auch einen spritzigen Winzersekt her, ein idealer Begleiter zum typischen Buffet.

Aber wir hatten noch andere Weine mit einzelnen Gerichte zu verkosten:
zum Schwertfisch den frisch-fruchtigen und mineralischen Aegades Grillo Erice, den kräftigen Pietra Sacra Bianco Historic Vineyard zur gefüllten Auberginenrolle, der rote 100% Cabernet Sauvignon Casa Santa Rosso Riserva Erice schmeckte zu Caponata.
Zum süßen Teil wurde Ky serviert, ein früchtiger, voller Süßwein mit feiner Honignote, gewonnen aus 100 % Zibibbo.

Besonders interessant fand ich die Auberginenröllchen, mit Tomaten-Bandnudeln gefüllt und mit etwas Tomatensugo im Rohr gebacken.
Habe ich nicht in meinem Kochbuch gefunden, aber mit der Suche der Schlagworte Involtini melanzana ripieno pasta pomodoro kam ich weiter, ein berühmtes Gericht, das ich vorher nie gesehen hatte und das ich unbedingt nachkochen möchte.

Fazio




Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: