Letzte Gelegenheit! Gebackene Hollerkücherl

In den nächsten Tagen besteht noch die Möglichkeit, zu Hollerkücherl zu kommen.

Die letzten Blüten schließen sich, heute habe ich aber noch einen Busch mit wenigen offenen Dolden in der Nachbarschaft ausfindig gemacht.
Also, vielleicht am Feiertag auf die Suche gehen. Vielleicht klappt’s auch noch am Wochenende.

Im Glas: Edel Stahl

Gebackene Hollerkücherl

  • 1 EI
  • 2 EL Mehl
  • 0,1 L Vollmilch
  • 200 Gramm Butterschmalz
  • 2 EL Preiselbeeren
  1. Ei in eine Schüssel schlagen und mit dem Schneebesen verquirlen
    Milch und Mehl unterschlagen
    Der Teig sollte relativ flüssig sein, so dass der Teig sich nur um die Blüten legt.
    Sollte er, je nach Größe des Eies, zu flüssig sein, noch etwas Mehl einrühren.
    Butterschmalz , ca 3 cm hoch, in einem nicht zu breiten Topf erhitzen.
    Die Doldenblüten eintauchen, etwas ab schütteln, und im heißen Butterschmalz auspacken.
    Herausnehmen und auf Küchenkrepp entfetten
    Knusprig heiß mit Zucker und Preiselbeeren servieren.

Rezept

2 Kommentare

  • wallygusto
    3 Monaten ago

    Die habe ich vor ca. 20 Jahren das letzte Mal gegessen! Warum nur – Hollerkücherl sind so köstlich!!!

    • 3 Monaten ago

      Schnell, vielleicht gibt’s noch welche! ich muss auch nochmal alles abgrasen…Liebe Grüße
      Petra

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: