Bismarkheringe selbst eingelegt

Die Zeit ist etwas knapp und ich hoffe, sie reicht aus, so dass es an Weihnachten Fischsalat gibt.
Gestern eingesalzen, heute gewaschen und in den Essigsud eingelegt, soll nach
7 Tagen der Bismarkhering fertig sein.
Wenn’s zeitlich nicht reicht ist er sicher an Neujahr soweit, die ideale Zeit für Rollmöpse.
Ich werde nach 4 Tagen mal probieren, wie der Stand der Dinge ist, bin aber zuversichtlich was den weihnachtlichen Fischsalat betrifft.
Werde berichten.

Rezept

Rezept für vier Personen

Bismarkheringe selbst eingelegt

 
  • 1 Kilo (ca. 8 Stück) frische Heringe, ausgenommen und ohne Kopf
  • Steinsalz zum Einsalzen der Fische
  • 0,7 l Essig
  • 1 EL Zucker
  • 1 große Zwiebel in Ringe geschnitten
  • 8 Wacholderbeeren
  • 20 schwarze Pfefferkörner
  • 3 Nelken
  • 2 EL Senfkörner
 
  1. Die Fische in einen Steinguttopf schichten und dabei kräftig einsalzen
  2. Essig mit 0,5 l Wasser, 1 EL Zucker, 1 TL Salz, den Zwiebelringen und den restlichen Gewürzen in einen Topf geben
  3. Aufkochen, 10 Minuten köcheln, dann vom Herd nehmen und völlig auskühlen lassen
  4. Nach 24 Stunden das Salz von den Fischen abwaschen und den Steinguttopf ausspülen
  5. Fische wieder in den Steinguttopf legen und mit der Essigsud übergießen
  6. Mindestens 6 Tage ziehen lassen, dann soll die Gräte leicht zu entfernen sein und die Fische können als Bismarkheringe, Rollmöpse oder Fischsalat gegessen werden

1 Kommentar

Einen Kommentar abgeben

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

ähnliche Einträge