Das“La Boheme“ am Schwabinger Tor

(Werbung unbezahlt) Bevor die Einladung ins „La Boheme“ bei mir ankam bin ich schon oft am Schwabing Tor vorbeigefahren.
Wo früher die Metro stand befindet sich jetzt eine große Baustelle an der Leopoldstrasse, was da entstehen soll erschließt sich einem im Auto nicht,
wie immer dachte ich, wieder riesige Bürohäuser, die dann leer stehen.

Ich habe, wie viele Münchner, einen Bezug zum Gelände, denn vor der
Metro war dort im gleichen Gebäude der Großmarkt IKS, von allen aber nur „Hurler“ genannt.
Fahren wir zum Hurler! war immer ein Erlebnis meiner Kindheit.
Gemeinsam mit meinen Großeltern brachen meine Mutter meist am frühen Abend auf zum Großmarkt.
Meine Oma neigte (wie meine Mutter und noch viel mehr ich) zum Großeinkauf mit Hauptaugenmerk auf Spargel im Glas, Pommery und Leberpasteten, mein Opa wollte den Einkauf bremsen und meine Mutter war auf’s Wesentliche konzentriert: frische Goldbarschfilets, geräucherten Aal, Heilbutt und Schillerlocken.
Ich war scharf auf V8 Gemüsesaft und das Set mit den Schnecken in der Dose mit den dazugehörigen Häuschen, ganz wichtig auch die Schildkrötensuppen-Konserven.
Am Ende passten wir neben dem Einkauf gerade noch in unseren R4.

Den Hurler gab es irgendwann nicht mehr, sowie auch meine Großeltern lange schon nicht mehr leben. Schildkrötensuppe koche ich als Mockturtle inzwischen aus Kalbskopf selbst und die Schillerlocken habe ich mir abgewöhnt, seit ich weiß, woher sie kommen. Nur die Schnecken in der Dose mit den Häuschen sind ich zu haben.

Aber zurück zur Einladung ins „La Boheme“, dem vor kurzem eröffneten Restaurant am „Schwabinger Tor“ an der münchner Leopoldstrasse.

Das Wetter war strahlend, das Lokal mit seinen großen Fenstern luftig und es sitzt sich ausgesprochen angenehm in den bequemen Sesseln bei einem Begrüßungscocktail.
Nachdem wir alle Fotos gemacht hatten wurde uns das Konzept des Restaurants und des gesamten Schwabing Tor Projekts vorgestellt und:
wir waren überrascht!
Keine Bürohausansammlung mit Eigentumswohnungen und langweiligen Läden.
Sondern Mietwohnungen mit flotten Bulthaupküchen ausgestattet, zu gehobenen, aber erträglichen münchner Mietpreisen.

Natürlich sind auch Büros dort zu mieten, aber hier wird auch anders rangegangen: die Büros sind in allen Größen von Firmen auch für kürzere Zeitspannen zu haben, etwa für Projekte, die nur einige Monate dauern.
Was normal nicht einfach ist, die meisten Büroräume werden mit 5 Jahresverträgen vermietet.
Am Schwabinger Tor werden auch gemeinsam nutzbare Konferenzräume angeboten, was der Sharing-Idee des Projekts entspricht: es soll ein Carsharing mit Elektro-Ladestationen geben, Künstler-Ateliers, auf dem großen Platz könnte ein Wochenmarkt angesiedelt werden, ein 3D Drucker soll in irgendeiner Form nutzbar sein, es ist vieles am Entstehen.
So kommt am Ende Bewegung ins Viertel und es findet ein Austausch statt.

Was auch Restaurantchef Michael Urban betrifft: in seinem durchgehend von 9:30 – 00:00 Uhr geöffnetem Restaurant „La Boheme“ soll sich jeder zu jeder Tages- und Nachtzeit wohlfühlen.
Urban entstammt einer münchner Gastronomen-Familie und ist Gastronom durch und durch.
Zum Koch wurde er ausgebildet im „Sölring Hof“ und im münchner „Königshof“, zudem studierte er noch Betriebswirtschaft.

Mit Chef de Cuisine Lilian Schumann verwirklicht er das Konzept, Lilian kommt ebenfalls aus der Sternegastronomie, wie dem Dresdner „Bülow Palais“, weiter führte sie der Weg ins „Carpe Dieam“ in Salzburg und in die „Tantris Weinbar“ München.
Chris Rieder ergänzt das Team als Barchef und kann in seiner Vita als Bartender Stationen in der Goldenen Bar und der Fantom Bar vorweisen.
Das sollte passen, um den Bewohnern eines Stadtquartier’s eine Heimat zu bieten.
Und was uns da geboten wurde macht da sicher ebenfalls alle glücklich.

Mir hat alles hervorragend geschmeckt, Michael Urban ist ein perfekter Gastgeber und ich komme gerne wieder.
Das La Boheme loht auf jeden Fall einen Besuch: auf den Mittagstisch, einen Drink, ein Club-Sandwich oder auf ein luxuriöses Menü.


La Boheme

Schwabing Tor
Leopoldstrasse 180
80804 München

Öffnungszeiten 9:30 -00:00
Telefon: +49 (0)89 23762323

Schwabinger Tor

Ich danke dem La Boheme für die Einladung zu diesem schönen Abend.

3 Kommentare

  • Karin
    2 Jahren ago

    Oooh…ich wusste gar nicht, dass die da schon fertig mit bauen sind. Die Frühstückskarte sieht auf jeden Fall sehr interessant aus!

    • Petra
      2 Jahren ago

      Hallo Karin,
      es ist auch noch ein großer Teil in Bau. Aber der Komplex beim Restaurant ist fertig.
      Liebe Grüße
      Petra

Einen Kommentar abgeben