Asiatischer Nudelsalat mit Gemüse und Hühnchen

Kann noch mehr Koriander vertragen
Kann noch mehr Koriander vertragen

Heute gab es den Nudelsalat mit chinesischen Eiernudeln.
Die nicht so flaumig sind wie die japanischen Sobanudeln aus Buchweizen.
Die chinesischen Nudeln vertragen ein kräftigeres Dressing, ich verwende aber immer den leichten chinesischen Reisessig.
Der überhaupt eine Anschaffung wert ist, nicht nur für asiatische Gerichte.
Denn er ist weniger sauer und passt so besser zu Salaten, wo der Essig nicht vorschmecken soll.

Als ich heute Morgen den Nudelsalat so im Kopf hatte bin ich trotz Eile schnell auf den Bauernmarkt an der Pinakothek der Moderne gefahren.
Dort habe ich eine Hühnerbrust gekauft, die sehr zart und fein war.

Statt Champignons wären mir frische Shitakepilze lieber gewesen, die getrockneten und eingeweichten sind nicht vergleichbar für einen Salat.
Costa hat sie oft an seinem Gemüsestand Ecke Türken-Schellingstrasse, da war ich auch noch schnell. Leider hatte er aber keine, so habe ich Egerlinge genommen.

Das Korianderkraut verwende ich vorsichtig, viele empfinden es als seifig und jeder kann es nach belieben am besten frisch darüber streuen.

Der Salat schmeckt auch ohne Huhn als vegetarisches Gericht.

 

Chinesische Eiernudeln
Chinesische Eiernudeln
kochen und die Gemüse anbraten
kochen und die Gemüse anbraten
Aubergine und blaue Zwiebel
Aubergine und blaue Zwiebel
Hühnchen marinieren
Hühnchen marinieren

und anbraten
und anbraten

Die Nudeln mit dem Gemüse
Die Nudeln mit dem Gemüse

eine Limette auspressen
eine Limette auspressen
Dressing anrühren
Dressing anrühren
Sesamsaat
Sesamsaat
golden anrösten
golden anrösten
Lauwarm servieren
Lauwarm servieren

Rezept

Rezept für vier Personen

Asiatischer Nudelsalat mit Gemüse und Hühnchen

1/2 Packung chinesische Eiernudeln 1 Hühnerbrust 1 kleine Aubergine 150 Gramm Egerlinge oder frische Shitakepilze 1 blaue Zwiebel 2 Frühlingszwiebeln Korianderkraut 1 Schuß Weißwein 2 TL Sojasoße hell 1 TL Sesamöl Die Hühnerbrust in Stücke schneiden und mit Sojasoße und Sesamöl marinieren. Nudeln ca. 5 Minuten bissfest kochen und kalt abspülen. In eine Schüssel geben. Pilze, blaue Zwiebel und Aubergine kleinschneiden. Separat in Erdnussöl anbraten, salzen und pfeffern. Über den Nudeln verteilen. Die Hühnerbrust in wenig Öl vorsichtig anbraten, nicht zu braun und nicht trocken werden lassen. Mit dem Weißwein ablöschen und den Alkohol verkochen lassen. Es sollte noch etwas Soße in der Pfanne sein wenn das Fleisch ebenfalls zu den Nudeln kommt. Die Sesamsaat ohne Fett in einer Pfanne golden rösten. Frühlingszwiebeln mit dem Grün in Ringe schneiden und mit dem Dressing unter die Nudeln mischen. Die Sesamsaat darüber verteilen und mit Korianderkraut bestreuen.

 

Dressing

 

1 Limette 4 EL Reisessig 3 EL helle Sojasoße 1 TL Sesamöl 3 EL Erdnussöl 1 TL Salz 1 Prise Zucker Limette auspressen und mit den restlichen Zutaten für das Dressing verrühren. Dabei Salz und Zucker gut verrühren und auflösen.

5 Kommentare

  • Barbara
    5 Jahren ago

    mhmmmm…klingt himmlisch lecker!

    • Petra
      5 Jahren ago

      War wirklich sehr gut, ich denke auch noch daran… LG

  • 5 Jahren ago

    Das Rezept liest sich großartig, aber mich würde jetzt wirklich interessieren wofür du  Reisessig sonst noch verwendest ? 🙂

    • Petra
      5 Jahren ago

      Ich mag den Reisessig gerne zu Salaten, wo er scharfe Essiggeschmack, den es ja  im Kartoffelsalat oder auch im mediterranen Nudelsalat braucht, stört.
      Zum Beispiel bei Babyblattspinat Salat, oder auch wo eben Fleisch, Fisch, Schalentiere oder meine Gänsemägen dazukommen. Mich stört dann der Essig. An sich die Salate, die man mit Zitrone abschmeckt. LG Petra

    • Petra
      5 Jahren ago

      Noch ein Rezept mit Reisessig, wo ich den Weißweinessig nicht so mögen würde: http://dermutanderer.de/blaukrautsalat-mit-orangenfilets/#more-14112

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: