Castellfranco mit karamellisierten Quittenspalten, Granatapfelkernen und Rinderschinken

Mit Rinderschinken vom Bauernmarkt
Mit Rinderschinken vom Bauernmarkt

Eine Quitte war noch von der Suppe übrig.
Costa’s Gemüse- und Obststand, mein liebster Händler dieser Waren und direkt in meiner Nachbarschaft Ecke Türken- Schellingstrasse, hat neben all meinen Lieblingsgemüsen immer ein Kistchen schönen Castellfranco am Stand.
Ich liebe die hübschen, gelben Salatblätter mit den roten Sprenkeln, der Salat gehört der Familie des Radicchio an und ist auch etwas bitter. Aber dabei knackig und frisch.

Dazu passen süßliche Aromen wie ein Dessertessig, die Granatapfelkerne und die karamellisierten Quitten.
So entstand ein schneller, aber auch extravaganter Salat, der bei mir ein Mittagessen darstellte.
Aber auch ein feiner Beilagensalt ist, gut zu Steak, Lamm, Wild oder Geflügel.

 

Ein schöner Kopf Castellfranco
Ein schöner Kopf Castellfranco
Ein halber Granatapfel
Ein halber Granatapfel
dazu gebratene Quittenscheiben
dazu gebratene Quittenscheiben

Rezept

Rezept für zwei Personen

Castellfranco mit karamellisierten Quittenspalten, Granatapfelkernen und Rinderschinken

  • 1 kleiner Kopf Castellfranco
  • 80 Gramm Rinderschinken
  • 1 Quitte
  • 1/2 Granatapfel
  • 1 EL Erdbeerdessert Essig
  • 2 EL neutralen Essig
  • Olivenöl
  • 1 TL Butterschmalz
  • Salz
  1. Salat waschen und die Blätter auseinander zupfen
  2. Quitte waschen, abreiben, schälen und teilen
  3. In Spalten schneiden und in Butterschmalz von beiden Seiten karamellisieren
  4. Essig, Dessert-Essig und Salz verrühren
  5. Granatapfel teilen und die Kerne aus eine Hälfte auspuhlen
  6. Salat auf den Tellern anrichten, Granatapfelkerne darauf verteilen und die Quittenscheiben dazulegen
  7. Essigmischung und Olivenöl darübergeben, die Schinkenscheiben auflegen und servieren
 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: