Frischer Salbei mit Pappardelle und Schweinelende

Pappardelle, Salbei und Schweinelende
Pappardelle, Salbei und Schweinelende

Das schöne an Nudeln mit Salbei ist, dass eigentlich nur Salbei und Butter nötig sind.
Einfach großzugig Butter in einer Pfanne schmelzen, die Salbeiblätter etwas zupfen und zur Butter geben.
Bissfest gekochte Nudeln, am liebsten Pappardelle, untermischen, salzen und etwas ziehen lassen.

Ich hatte noch eine Scheibe Schweinelende, die dünn aufgeschnitten kurz scharf angebraten wurde und so die Salbeibutter kräftiger machte:
das Fleisch wird aus der Pfanne genommen, damit es nicht hart wird und mit der Butter löst sich der Bratensatz vom Pfannenboden.
Ein schnelles Gericht, dabei nur nicht am Salbei sparen.

 

Frischer Salbei am Balkon
Frischer Salbei am Balkon
Schweinelende
Schweinelende
Pappardelle
Pappardelle

Salbeiblätter und Schweinefleisch
Salbeiblätter und Schweinefleisch

In der Pfanne
In der Pfanne

Rezept

Rezept für zwei Personen

Frischer Salbei mit Pappardelle und Schweinelende

300 Gramm Nudeln 100 Gramm Schweinelende mindestens 12 große Salbeiblätter ein großes Stück Butter Olivenöl Salz Pfeffer Schweinelende in düne Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch salzen, pfeffern und scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Hitze reduzieren, Butter in der gleichen Pfanne schmelzen, die Salbeiblätter etwas zupfen und zur Butter geben. Leicht salzen und auf niedriger Hitze Butter und Salbei verbinden lassen. Die Nudeln in der Zwischenzeit bissfest kochen. Fleisch wieder in die Pfanne geben und die Nudeln untermischen. Abschmecken und servieren.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: