Entenbrust mit Soba Nudeln

6. November 2010
Kommentare deaktiviert für Entenbrust mit Soba Nudeln

Entenbrust mit Soba Nudeln und Babyblattspinat
Entenbrust mit Soba Nudeln und Babyblattspinat

Soba Nudeln habe ich vor Jahren zuletzt gekocht. Der schönen Farbe und Verpackung wegen habe ich sie gekauft und war wieder überrascht. Soba schmecken intensiv und überhaupt nicht nach den europäischen Nudeln, die im Reformhaus erhältlich sind, besonders wenn ich Buchweizennudeln denke. Ich weiß, dass viele alternative Nudeln kaufen, wie Dinkel- oder Roggennudeln. Ich bin kein Freund davon und mag am liebsten Nudeln aus Hartweizengrieß oder Eiernudeln (von Erzeugern, die kein Flüssigei aus der Massenproduktion verwenden).

 

Zur Entenbrust oder dunklen Fleisch passt Soba des intensiven Geschmacks besonders gut. Die Entenbrust habe ich in Hoisin Sauce mariniert, Hoisin ist für die schnelle, asiatische Küche ein Alleskönner, fertig zu kaufen als schnelle Marinade für Rind, Schwein und Ente sehr empfehlenswert.
Entenbrust 20 Minuten auf der Hautseite marinieren und nach Geschmack 10 bis 15 Minuten braten, dann im auf 80 Grad vorgeheizten Rohr noch einige Minuten ruhen lassen. Ich habe französische, weibliche Brüste verwendet, die wesentlich zarter sind als die männlichen und eine kürzerer Garzeit haben. Für meine blutige Version genügen 8 Minuten.

 

Blattspinat koche ich inzwischen lieber wieder auf die altmodische Art. Im Salzwasser kurz kochen, abseihen und ausdrücken. Dann weiterverarbeiten: im Topf mit angeschwitzter Zwiebel und mit wenig Sojasauce abschmecken, wie für das heutige Gericht.

 

Die Soba Nudeln wurden nur 4 Minuten gekocht, abgeschüttet und im Bratensaft gewendet. Brust aufschneiden und alles gemeinsam servieren. In Japan trinkt man das Nudelwasser, ich habe es probiert und es schmeckt frisch und warm nicht schlecht.

Entenbrüste
Entenbrüste

Soba Nudeln
Soba Nudeln

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: