Guanciale am Stück, eine Scheibe und in Stücke geschnitten
Guanciale am Stück, eine Scheibe und in Stücke geschnitten

Die Ende September aus Rom mitgebrachte Guanciale hielt bis jetzt und allmählich neigt sie sich dem Ende zu. Spaghetti all’amatriciana oder Spaghetti alla carbonara erhalten einen unvergleichlich anderen Geschmack durch Guanciale, die
mit Pancetta nicht zu vergleichen ist.
Die Schweinebacke weist einen wesentlich höheren Fettanteil auf und ist von einer nur sehr dünnen Fleischschicht durchzogen. Das sollte vom Kauf nicht abschrecken, denn gewürfelt und scharf angebraten wird die Guanciale aussen sehr viel krosser als Speck oder Pancetta. Im Inneren ist das Fett sahnig und eigen geschmackvoll.
Hergestellt wird Guanciale ausschließlich aus Schweinebacke, die wird mit Pfeffer, Salz (manchmal wohl auch mit Gewürzen) eingerieben und einige Wochen gepökelt.
Eine andere Variante stammt aus Sardinien, hier wir die Backe aus einer Wild/Hausschwein Kreuzung geräuchert.
Ich brauche Nachschub und auf der Suche danach bin ich auf Astri di Sardegna gestossen. Hier kann man Guanciale und viele sardische Spezialitäten bestellen:
Bottarga, Guanciale, Salsiccia al Mirto, Seeigelkaviar, Spianata Sarda – weiches, sardisches Fladenbrot, Pane Carasau – knuspriges Fladenbrot, günstig ist das grobe Meersalz.
Vieles davon bekomme ich bei meiner Freundin Manu in ihrem E Caffé, sie bestellt spezielle Wünsche auch gerne für ihre Kunden.
Seeigelcaviar, Salsiccia al Mirto und Guanciale werde ich bestimmt bald bestellen.

E Caffé
Häberlstraße 7
80337 München
089 53906186

www.e-caffe.de „>E-Caffé

Pane Carasau aus dem E Caffé
Pane Carasau aus dem E Caffé

1 Kommentar

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: