Küchenparty am Tegernsee im Hotel Bachmair Weissach

Dass man im Hotel Bachmair Weissach zu feiern versteht ist bekannt.
Gerne denke ich an die Einweihung der Mizu-Sushi Bar, die des Onsen Spa
und an die Eröffnung des Bussi Baby zurück.

Nun gab es erneut einen Grund zum Feiern: Franz-Josef Unterlechner ist der neue Küchendirektor im Bachmair Weissach Spa & Resort.
Seit Ende 2018 ist er für das komplette Gastronomie-Angebot verantwortlich,
was den Gasthof zur Weissach, die MIZU SUSHI Bar, die Kreuther Fondue Stube,
die Bachmair Weissach Arena, das Berghotel Altes Wallberghaus und das Thai Stüberl
im Hotel Bussi Baby umfasst.

Franz-Josef Unterlechner hat verschiedene Stationen in der Sterne-Gastronomie
durchlaufen,angefangen im Lenbach bei Ali Güngörmüs, als Sous-Chef im Königshof bei
Martin Fauster und schließlich erkochte er im Team bei Christian Jürgens in der
„Überfahrt“ am Tegernsee drei Michelin Sterne.
2018 belegte er Platz zwei beim „Bocuse d’Or Germany“.

Kurz vor Ostern hatte ich über ein ganzes Wochenende das Vergnügen Franz-Josefs
verschiedene Konzepte in der Küche des Bachmair Weissach, im „Gasthof zur Weissach“
und im „Berghotel Altes Wallberghaus“ zu probieren.

Den Beginn machte die fulminante, großartig organisierte Küchenparty.
Klassisch gab es zur Begrüßung: Champagner, kleine salzige Teilchen und ein
außerordentlich elegantes Lachshäppchen.

Der erste Station leitete Mizu Küchenchef Kudo Chiori.
Es war nicht einfach eines seiner Sushiteller zu ergattern, den glänzenden Eiswürfel
zur Kühlung der Sushi hätte es eigentlich nicht gebraucht, die waren so schnell weg.
Aber toll sah er aus!

Für den Übergang von kalt zu warm sorgten knusprige Frühlingsrollen, der darauf
folgende Lachs auf Reis war so umwerfend gut, dass die meisten gleich mehrere
Tellerchen aßen. Ich habe auch gerne zwei genommen.

Aber es wartete noch die Sau, wie es auf dem Soßentopf stand.
Und auch das Lamm am Spieß.
Genau aber hießen die beiden Gerichte:
„Gefüllter Schweinehals mit Apfel, Zwiebel und Blutwurst, dazu geschmortes Kraut“
„Ganzes Lamm vom Drehspieß mit Auberginen und Curry-Crème und bunten Bohnen“.

Beides war umwerfend gut, der Schweinehals von einer sagenhaften Konsistenz
und der würzigen Füllung mit der feinen Säure vom Apfel.
Das fantastische Lamm, grandios gewürzt mit der toll glasierten Haut
und den spannenden Beilagen.

Die Nachspeise habe ich irgendwie verpasst, was bei mir nicht so ungewöhnlich ist,
im nachhinein schade war.
Einen kleinen Einblick in die Nachspeisenwelt konnte ich aber am nächsten Tag in den
Ludwig Thoma Stuben nachholen.

Den späten Abend ließen wir noch ruhig in der Mizu Bar ausklingen.

Franz-Josef Unterlechner ist im Moment auch auf SAT1 bei „Top Chef Germany“ Mittwoch abends zu sehen.

Ich danke Korbinian Kohler und Peter Sechehaye Public Relations für die Einladung.

Bachmair Weissach
Spa & Resort
Wiesseer Str. 1
83700 Rottach-Egern
Telefon: 0049-08022 2780

 

 

 

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: