Tagliata vom Staußensteak

Mit dem Spinat servieren
Mit dem Spinat servieren

Seit wir uns kennen, und das ist eine lange Zeit, kochen wir zusammen.
Ich bin viel gemeinsam mit Bodo verreist und immer haben wir uns überall für Essen interessiert. Immer werden vor der Reise alle Restaurants für den ganzen Aufenthalt durchreserviert, nachdem wir sämtliche Reiseführer gelesen und alle Freunde befragt haben.
Wir begannen früh uns Wohnungen zu mieten statt ins Hotel zu gehen, vor allem um über einen Kühlschrank zu verfügen für unsere Markteinkäufe und den Imbiss am Nachmittag. Wichtig auch ein Teekocher und Teeei für Frühstück mit guten Tee.

Seit Bodo wieder oft in München ist wird auch hier wieder gekocht.
Er liebt schnelle, leichte Gerichte und hat keine Scheu kräftig zu würzen.
Auch kauft er gerne Mengen an Kräutern.

Kochen wir sprechen wir uns vor dem Einkauf grob ab und so ist auch immer viel Zufall beim Ergebnisse dabei. Was immer interessant ist.
So entstand auch die Tagliata vom Straußensteak.
Bodo hatte Recht: viele Kräuter, Fischsoße zu Fleisch und Spinat, dann viel Limettensaft.

 

Spinat waschen und abtrocknen
Spinat waschen
Im Topf zusammenfallen lassen
Im Topf zusammenfallen lassen
Sollte Zimmertemperatur haben
Sollte Zimmertemperatur haben
scharf anbraten
scharf anbraten

und etwas ruhen lasssen
und etwas ruhen lasssen

Aufgeschnitten als Tagliata
Aufgeschnitten als Tagliata

Kräuter und Limette
Kräuter und Limette
Nicht mit Kräutern sparen
Nicht mit Kräutern sparen

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: