Tatar zum Abend und Weißwurst zum Morgen

9. Juli 2010
Kommentare deaktiviert für Tatar zum Abend und Weißwurst zum Morgen

Das Fussballergebnis ist bekannt, das Essen war nicht der Rede wert, gut jedoch war Meikes Eierlikör am Ende der Partie.
Gestern gab es zum Abendessen Tatar mit Schwarzbrot. Auf 500 Gramm Fleisch nehme ich 4 Eigelb, 2 Eßlöffel Kapern, 1 Zwiebel, 1 Essiggurke, Salz und groben Pfeffer.

Tatar
Tatar im Stadtpalais

Gelegentlich kaufe ich mir 100 Gramm Tatar und esse es gerne völlig ungewürzt.
Seit einigen Jahren kann man wieder zum Tataressen gehen.
Am Donnerstag im Schumanns, wo es sehr gut angemacht mit Kapernäpfeln, Schwarzbrot und einer dicken gerösteten Scheibe Weissbrot serviert wird.
Besonders schön isst sich es dort im Sommer draußen im Hofgarten.
In den Pfälzer Weinstuben gab es immer Tatar, ca. 100 Gramm zum selbstanmachen, mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Kapern, Essiggurken und weissen Zwiebeln. Dazubestellen kann man sich hier in Schweineschmalz gebratene bratkartoffel, die besonders schön fettig glänzen.
Beim Sedlamayr und im Makkasar wird das Tatar ebenfalls bereits fertig serviert, im Makkasar hat es den Pariser Senfeinschlag.
Andechser am Dom ist auch eine Möglichkeit. Und Zum Dürnbräu, was mir lieber ist.
Zum Frühstück gab es sehr gute Weißwürste, die hier in Aschaffenburg aus der Metzgerei Heinz Grimm kamen.

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: