Brokkolicremesuppe mit Kartoffeln und Zucchini

Mit frischen Kräutern bestreuen
Mit frischen Kräutern bestreuen

Während der Auer Dult komme ich wenig zum Kochen.
Was nicht heißt, dass ich nichts einkaufen würde.
Und so hatte der Brokkoli etwas Gilb angenommen, drei gekochte Kartoffeln waren übrig und ein großes Stück Zucchini.

Alles zusammen ergibt eine Suppe, schnell gekocht und eine perfekte Resteverwertung.

 

Etwas vergilbt
Etwas vergilbt

gekochte Kartoffeln durchdrücken
gekochte Kartoffeln durchdrücken

Brokkoli zu den Zwiebeln gießen
Brokkoli zu den Zwiebeln gießen

Zucchini zugeben
Zucchini zugeben

und ein Löffel Sauerrahm
und ein Löffel Sauerrahm

Rezept

Rezept für vier Personen

Brokkolicremesuppe mit Kartoffeln und Zucchini

  • 1 Brokkoli
  • 3 mittelgroße Kartoffeln gekocht (auch vom Vortag)
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Würfel Gemüsebrühe
  • Salz
  • 1 EL neutrales Pflanzelöl
  • 1 EL Butter
  • 1/2 Becher süße Sahne
  • 1 Becher Sauerrahm oder Creme Fraiche
  • Frische Kräuter (z.B. Oregnano, Peterlisilie, Kerbel)
 
  1. Brokkoli waschen und kleinschneiden
  2. In nicht zu viel Wasser (nur bedeckt) weichkochen
  3. Zwiebel schälen, kleinschneiden und in 1 EL Öl andünsten ohne Farbe nehmen zu lassen
  4. Mit dem weichgekochten Brokkoli samt Kochwassser aufgießen
  5. Gemüsebrühe zugeben, leicht salzen und alles mit dem Pürierstab gut mixen
  6. Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse in die Suppe  drücken
  7. Zucchini waschen, grob raspeln und in der heißen Suppe nur garziehen lassen
  8. Sahne einrühren, Butter unterziehen und abschmecken
  9. Auf die Teller verteilen, Sauerrahm nach Geschmack zugeben und mit frischen Kräutern bestreuen

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: