Forellen Müllerin Art

Fische aus der Fischzucht Loisachtal
Fische aus der Fischzucht Loisachtal

Dienstags gibt es auf dem Bauernmarkt am Josephsplatz frischen Fisch. Ich kaufe gerne Forellen, Saiblinge oder Karpfen von der Fischzucht Loisachtal, die hier und auf anderen Bauernmärkten in München einen Stand betreibt. Je nach Fangerfolg und Schonzeiten werden hier auch Fische der Kochelseefischerei angeboten: Renken, Brachsen und gelegentlich Hecht. Manchmal gibt es Fischmilch und Forellenrogen, sehr gut sind auch alle Räucherfische. Meine zwei Forellen habe nach Müllerinnen Art zubereitet. Falls man am Sonntag nichts zu Essen im Haus hat, kann man einen Ausflug zum Starnberger See unternehmen. In vielen Orten um den See befinden sich Fischer, teilweise mit kleinen Läden oder Fischverkauf im Haus. Renkenleber ist eine Seltenheit und kaum zu bekommen, in Ammerland habe ich vor Jahren einmal 200 Gramm gekauft. Einfach in Butter gebraten, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitrone schmeckt sie sehr gut zu Salat. Ein andermal gab es in Leoni Quappen, ein mir bis dahin in der Küche unbekannter Fisch. Überall gilt: je früher man da ist, desto größer die Auswahl an eher selten gefangenen Fischen.

 

  • loisachtal-forellenzucht.de
  • wuermsee.de
  •  

    Forellenzucht Loisachtal
    Forellenzucht Loisachtal
    Räucherfische
    Räucherfische

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Forelle
    Forelle
    Forellen mit Mehl bestäubt
    Forellen mit Mehl bestäubt
    In der Pfanne
    In der Pfanne
    Forelle Müllerin mit Salzkartoffeln
    Forelle Müllerin mit Salzkartoffeln

    Rezept

    Rezept für zwei Personen

    Forellen Müllerin Art

    • 2 Forellen
    • 200 Gramm Mehl
    • Öl
    • Salz
    • Pfeffer
    • Zitronen
    • 4 Kartoffeln
    • 1 Zweig Petersilie
    Für die Zubereitung nach Müllerin Art die Forellen gut waschen und vom Schleim befreien. Mit Küchenkrepp innen und aussen abtrocknen und salzen. Im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Fische ins heiße Fett geben und etwa 6 Minuten pro Seite knusprig braten. Nicht zu lange braten oder in der heißen Pfanne liegen lassen, das Eisweiss flock sonst im Fleisch aus und der Fisch wird hart. Als Beilage aus mehligen Kartoffeln Salzkartoffeln zubereiten: Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und salzen. Kartoffeln schälen und je nach Größe vierteln oder halbieren. Ins kochende Wasser geben, nach etw 12 Minuten sind sie fertig. Nicht überkochen, da sie sonst zerfallen. Abgießen. Butter in einem Topf schmelzen, Kartoffeln dazugeben, wenden und salzen. Auf kleiner Hitze bei fast geschlossenem Topf ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren Petersilie untermischen.

    Kommentar verfassen

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: