Schwarzfederhuhn mit Semmel-Steinpilzfüllung

Besonders gute Füllung
Besonders gute Füllung

Denn die Steinpilze verbinden sich gut mit dem Brot.
Gleichzeitig machen sie die Füllung locker und fast etwas cremig.

Solange es noch Steinpilze gibt also daran denken, den auch ohne Huhn kann die Füllung in Förmchen wie ein kleiner Semmel-Steinpilzauflauf gebacken werden.

 

Das Schwarzfederhuhn
Das Schwarzfederhuhn
Zwiebel und Steinpilze kleinschneiden
Zwiebel und Steinpilze kleinschneiden
erst Brot, Milch und Eier vermischen
erst Brot, Milch und Eier vermischen

anschwitzen
dann angeschwitze Pilze und Zwiebeln zugeben

und alle Zutaten locker vermischen
und alle Zutaten locker vermischen

Füllen, schließen und braten
Füllen, schließen und braten

restliche Füllung im Förmchen backen
restliche Füllung im Förmchen backen

Nach 90 Minuten
Nach 90 Minuten

Rezept

Rezept für vier Personen

Schwarzfederhuhn mit Semmel-Steinpilzfüllung

  • 1 Schwarzfederhuhn oder ein großes Maißhähnchen
  • 100 Gramm Steinpilze
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Schuß Weißwein
  • 1 Ei
  • Knödelbrot von 2 Semmeln und einer Breze
  • 0,25 l Milch
  • 3 Zweige Petersilie
  • 2 EL Butter
  • Öl
  • Salz/Pfeffer
 
  1. Pilze putzen und kleinschneiden
  2. weiße Zwiebel und Petersilie kleinschneiden
  3. Karotte und Zwiebel in Stücke schneiden
  4. Huhn waschen und mit Küchenkrepp abtrocknen
  5. Innen und aussen salzen und pfeffern
  6. Die weiße Zwiebel in Butter anschwitzen, die Pilze etwas später zugeben
  7. Salzen und pfeffern, dann die kleingeschnittene Petersilie untermischen
  8. Milch erwärmen und über das Knödelbrot gießen
  9. Etwas ausdampfen lassen, salzen , leicht durchdrücken und abkühlen lassen
  10. Ei und Pilz-Zwiebelmischung unterheben und abschmecken
  11. Huhn füllen und mit faden und Zahnstochern verschließen
  12. Karotte und Zwiebel in einem Bräter in Öl anschwitzen
  13. Mit Weißwein ablöschen und das Huhn mit der Brust unten in den Bräter legen
  14. Im Rohr bei 200 Grad 30 Minuten braten, dabei alle 10 Minuten bepinseln
  15. Nach 30 Minuten wenden und die Haut mit einer Gabel einstechen
  16. Noch Butter zugeben und fertigbraten bis die Haut knusprig ist und sich das Fleisch am Schenkel weich sticht
  17. Huhn aus dem Bräter nehmen, Soße durch ein Sieb passieren
  18. Huhn vierteln und mit der Fülle und der Soße servieren

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: