Die Reste von der Stoppelgans mit Wildkräutersalat und gerösteten Knödeln

Ersatzweise Frisee oder Endivie verwenden
Ersatzweise Frisee oder Endivie verwenden

Inzwischen ging es in der häuslichen Küche zu Hause rustikal zu.
Ich liebe kalten Gänsebraten, zum Glück ist ein Stück Brust und der Gänsemagen übrig geblieben.
Den Magen schmore ich gemeinsam mit der Gans in der Reine mit,
so ist er nach 2 Stunden schon zart und wird normalerweise als erstes mit etwas Salz und Pfeffer gegessen.
Doch Marins- oder Weihnachtsgänse wiegen zwischen 5 und 6 Kilo, nach dem Imbiss dauern sie dann noch mindestens 2 Stunden
Bei der Stoppelgans ist aber nach einer guten Stunde den Kragen schon essbar und wird abgenagt.
Dann werden die Knödel vorbereitet und das Blaukraut fertig abgeschmeckt, der Gänsemagen wäre also zu diesem Zeitpunkt zuviel, weil ja die Gans nach 2 1/2 Stunden durch ist.

Aber der Magen kann auch am nächsten Tag kalt gegessen werden, wie in Frankreich die Gésiers d‘ Oie confits zu Salat auf den Teller kommen.
Wobei die Gésiers vor dem Kochen in Gänseschmalz und anschließendem Einmachen noch gepökelt werden.
Ungepökelt schmecken sie anders, mir aber genauso gut.

Soße war ebenfalls übrig, einige Esslöffel davon heiß gemacht gebe ich hauptsächlich  über die Haut und den Rest über Fleisch und den blättrig geschnittenen Magen, ganz wichtig auch eine Prise Meersalz und Pfeffer aus der Mühle.
Mit gerösteten Knödeln oder Bratkartoffeln serviert passt ein leicht bitterer Salat am besten.

Wächst noch vor dem Fenster
Wächst noch vor dem Fenster

dazu noch Sauerampfer und Endiviensalat
dazu noch Sauerampfer und Endiviensalat

Knödel in Scheiben schneiden und in Butter-Öl Mischung braten
Knödel in Scheiben schneiden und in Butter-Öl Mischung braten

3 Kommentare

  • Mike Hesse
    4 Jahren ago

    Interessant boek –Tantris–
    Pa

  • 4 Jahren ago

    Ich mag Gans auch gerne kalt. Ideal sind da die Stoppelgänse. Ich brate die Tierchen, zerlege sie in Teile und lasse sie mit Gänseschmalz bedeckt in einem Steintopf einige Tage im Kühlen noch mürbe werden.
    Vor dem Essen eineíge Stunden an die Zimmertemperatur gewöhnen. Das Schmalz auf ein Bauernbrot und dazu die kalte Gans.

    • Petra
      4 Jahren ago

      Soviel bleibt bei mir nicht übrig und spätestens am nächsten Tag ist alles weg.. Und mit dem Brot ist das auch super zum Schmalz! Liebe Grüße Petra

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge