Gratinierte Wildschweinkoteletts mit Thymianbröselbutter

Frisch aus dem Ofen
Frisch aus dem Ofen

Heute gab es auf dem Bauernmarkt Wildschweinkoteletts.
Ich dachte gleich an ein feines Mittagessen für meine Mutter und mich.
Besonders schön war auch der Wirsing, den ich für die morgigen Wirsingwickerl gekauft habe.

Wäre eine passende Beilage zum Wildschwein gewesen, aber meine Mutter meinte, den gäbe es ja schon morgen. Steinpilze wären nicht schlecht, hatten wir dieses Jahr noch nicht.
Stimmt, gab es aber auch nirgends in der Umgebung.

Zum Glück ist Costa wieder aus den Ferien zurück und steht mit seinem Gemüsestand Ecke Türken/Schellingstrasse. Er hatte dann auch die gewünschten Steinpilze.

Weil ich meinen Wirsing unterbringen wollte habe ich für jeden ein mittelgroßes Blatt blanchiert und in Butter gewendet. Darauf wurden dann die Koteletts mit den Steinpilzen serviert.

 

Ähnlich und letztlich schon so gut:

 

  • Türkische Lammkoteletts mit Estragonbutter
  •  

    Kotelettes vom Bauernmark
    Kotelettes vom Bauernmark
    Für die Bröselbutter mit Kräutern und Knoblauch
    Für die Bröselbutter mit Kräutern und Knoblauch
    Gut vermischen
    Gut vermischen
    auf Plastikfolie formen und einfrieren
    auf Plastikfolie formen und einfrieren
    Scharf anbraten
    Scharf anbraten
    Endlich Steinpilze
    Endlich Steinpilze

    Geputzt, geschnitten mit einer halbierten Knoblauchzehe
    Geputzt, geschnitten mit einer halbierten Knoblauchzehe

    in Butter mit etwas Petersilie anbraten
    in Butter mit etwas Petersilie anbraten

    Gefrorene Bröselbutter auflegen
    Gefrorene Bröselbutter auflegen
    Wirsingblatt blanchieren und in warmer Butter wenden
    Wirsingblatt blanchieren und in warmer Butter wenden
    Knusprig gratiniert
    Knusprig gratiniert
    Rosé gebraten und sehr zart
    Rosé gebraten und sehr zart

    Einen Kommentar abgeben

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: