Pulpospaghetti

Spaghetti mit viel Pulpo
Spaghetti mit viel Pulpo

Um das Menü abzuschliessen heute der Hauptgang. Pulpospaghetti nach Giorgio Locatelli.

So gekocht wird der Pulpo immer zart, kann gut im voraus zubereitet werden und geht dazu fast von selbst.

Ausserdem muss auch keine Spaghettisoße daraus werden:
die Arme können im Ganzen gelassen als Vorspeise serviert werden, aus dem Rest wird dann ein Pulposalat mit Stangensellerie, Zucchini oder Paprika.

Und da ich den Pulpo so gerne mag und das Rezept kein drittes Mal hier bringen kann, mache ich aus dem nächsten Locatellipulpo ein Oktopuscarpaccio. Was ich schon seit langem vorhabe.
Denn dazu kann der Pulpo nach dieser Methode weiterverarbeitet werden.

 

Der 1,5 Kilo schwere Krake
Der 1,5 Kilo schwere Krake

Mit Olivenöl, Tomaten, Chili und Petersilie im Topf
Mit Olivenöl, Tomaten, Chili und Petersilie im Topf

Fertig, im eigenen Saft,  nach 1 1/2 Stunden
Fertig, im eigenen Saft, nach 1 1/2 Stunden

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: