Heinzelmännchen Kochkiste

Heinzelmännchen Koch-Brat- u. Backapparat
Heinzelmännchen Koch-Brat- u. Backapparat

Heute war ich am späten Nachmittag nur kurz auf der Auer Dult. Schön war es in der Abendsonne, ich habe die Kochkiste begutachtet, die meine Mutter entdeckt hat und endlich bekam ich mein Schaschlik mit Nierchen drin.
Denn obwohl mir die Kaltmamsell von der Vorspeisenplatte genau erklärt hat, wo sich die Bude befindet habe ich in verschiedenen Anläufen immer den falschen Imbiss erwischt.

Heute war ich richtig, gegenüber vom Ponyreiten, was sehr süß zu beobachten ist und Schaschlik inclusive Soße waren großartig.
Aufgespiesst mit viel Nierenstücken und Speck, unkompliziert ohne Tellerpfand und sehr guten Pommes.

Kochkisten gefallen uns schon immer gut, wir stellen nach dem selben Prinzip oft unseren Reistopf ins Bett und decken ihn zu.
Erst halb fertig gegart auf dem Herd wir der Reis zugedeckt dort von selbst fertig, bleibt locker und warm, wobei alles Wasser verdunstet.

Die Kochkiste am Stand in der dritten Reihe ist ein serienmäßig hergestelltes Exemplar wie ich es noch nie gesehen habe.
Öfter gibt es selbstgebaute Kisten, ausgepolstert mit Holzwolle oder Stroh, in die man die Töpfe stellt und den Deckel schließt.
Der „Heinzelmännchen Koch-Brat- u. Backapparat“ wurde mit heißen Steinen aus dem Ofen bestückt und scheinbar kann man damit auch backen.

Heiße Steine bringe ich keine her und so kommen die Töpfe bei Gelegenheit wieder in Handtücher eigewickelt ins Bett, aber schön ist die Kiste schon.

 

  • Vorspeisenplatte – Auer Dult
  •  

    Mit Anleitung
    Mit Anleitung

    Schönes Licht
    Schönes Licht

    Pommes und Schaschlik
    Pommes und Schaschlik

    mit Nierenstücken
    mit Nierenstücken

    7 Kommentare

    • 4 Jahren ago

      Ach, das ist ja eine tolle Kiste!
      Und schöne Bilder – das macht Lust auf Frühling. 😉

    • Schaefer
      7 Jahren ago

      Schaefer
      Heute ist mir ein altes Kochbuch in die Hände gefallen, in dem der Selbstkochapparat  „Heinzelmännchenapparat“ als echte Neuheit vorgestellt wird.
      Der Titel des Kochbuches:“Die richtige Benutzung der Selbstkocher“. Leider fehlt der Bucheinband und damit Erscheinungsjahr und Autorin. Das Buch ist völlig zerlesen. Der Inhalt auf 663 Seiten umfasst zahlreiche Rezepte und hat wenige 52 Skizzen.

      • Petra
        7 Jahren ago

        Schön, das war bei der ausgestellte Kiste nicht dabei, nur die Anleitung. Liebe Grüße
        Petra

    • die Kaltmamsell
      8 Jahren ago

      Freut mich sehr, dass das Schaschlikerlebnis geklappt hat.

      • Petra
        8 Jahren ago

        Vielen Dank nochmal, war super, vor allem auch die Soße. Die Pommes sind da auch besonders gut. LG

    • Otto
      8 Jahren ago

      ooohhhhhh …. schaut das Schaschlik leeeeecker aus ! Da hätte ich auch mal wieder Lust drauf. 

      • Petra
        8 Jahren ago

        Im Frühling dann dort. LG

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: