Frittierte Eier mit San Daniele Schinken und Thai-Spargel

Knusprig frittierte Eier
Knusprig frittierte Eier

Ich esse unwahrscheinlich gerne Eier. Am liebsten als Ei im Glas oder pochiert.
Viel zu selten aber frittiere ich sie, was auf verschiedene Arten möglich ist.

Heute wurde zum Frittieren nicht das vorher pochierte oder gekochte Ei verwendet, denn man kann die Eier auch roh aus einer Tasse oder Schöpfkelle in einen kleinen Topf mit heißen Öl gleiten lassen.

Dabei ist nur zu beachten, dass das Ei sehr frisch ist und nach dem Eingleiten ins Öl nicht am Boden anbackt. Sonst gibt es nichts zu bedenken, es kracht zwar beim Einlegen, spritzt aber nicht sehr.
Die Eier sind nach 3 Minuten fertig.

Die frittierten Eier sind außen knusprig, das Gelb sollte flüssig bleiben.
Sie passen gut zu rohen Schinken, dem Thaispargel und überhaupt zu allem, was überhaupt zu gebackenen Eiern passt.

Ei in eine Kelle schlagen
Ei in eine Kelle schlagen
Thai-Spargel
Thai-Spargel
3 Minuten frittieren
3 Minuten frittieren
Im Kern noch füssig
Im Kern noch füssig

2 Kommentare

  • Vera
    7 Jahren ago

    Das sieht wundervoll aus. Ich werde es probieren. Meine ersten frittierten Eier …

    • Petra
      7 Jahren ago

      Sind etwas deftiger als pochierte Eier, aber unkomplizierter, da sie sich gleich zusammenziehen. Meine Bedenken waren ja anfangs, dass das Eiweiß beim Eingleiten ins heiße Öl spritzt. Tut es aber nicht, ist völlig unkompliziert. Und das Öl kann man zum Frittieren wieder verwenden. LG

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge