Kalbfleisch kurz gebraten mit Pioppini Pilzen

24. Januar 2013
Kommentare deaktiviert für Kalbfleisch kurz gebraten mit Pioppini Pilzen

Schnell fertig
Schnell fertig

Der Pioppini Pilz ist ein in Japan sehr bekannter Zuchtpilz, der kräftig im Geschmack und vielseitig verwendbar ist.
Er kann eingelegt oder getrocknet werden, schmeckt zu Fleisch, aber auch zu Nudeln und Reis.

Nur gibt es die Pilze selten zu kaufen und so war ich über ein kleines Schälchen sehr erfreut. Das ich nun auf 2-3 kleine Gerichte aufteilen will.
Heute musste es schnell gehen, ich hatte noch ein Stück Kalbfleisch zum Kurzbraten im Kühlschrank und so war das Mittagessen gleich fertig.

Das Kalbfleisch kann geschnetzelt werden, ich mag lieber etwas dickere Scheiben, was sich gut mit den intensiven Pilzen verträgt.

 

Rezept für 2 Personen

 

200 Gramm Kalbfleisch zum Kurzbraten
150 Gramm Pioppini Pilze
1/2 Zitrone
einige Zweige junge Petersilie
1 EL Butter
etwas neutrales Pflanzenöl
Salz/Pfeffer

Fleisch in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden.

Pilze putzen und bei lang gewachsenen Exemplaren die Stiele halbieren.

Erst die Pilze in der Hälfte der Butter braten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Etwas Öl in die Pfanne geben und das Fleisch darin braten.
Pilze wieder zugeben, restliche Butter unterziehen und mit einem Schuß heißen Wasser den Bratensatz lösen.

Einen Spritzer Zitronensaft über dem Fleisch verteilen, alles anrichten und mit fein geschnittener Petersile bestreuen.

 

Pioppini Pilze
Pioppini Pilze
in Butter anbraten
in Butter anbraten
Das Fleisch in der gleichen Pfanne braten
Das Fleisch in der gleichen Pfanne braten
Nochmal gemeinsam in die Pfanne geben
Nochmal gemeinsam in die Pfanne geben
Fleisch ruhig etwas dicker schneiden
Fleisch ruhig etwas dicker schneiden

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: