Kimchi II

Kimchi, gewürzt und umgeschichtet
Kimchi, gewürzt und umgeschichtet

Mein erster Kimchi hat sich sehr gut entwickelt. Der gesalzene Chinakohl hat nun einige Tage in meinem kühlen Lager im Steinguttopf gezogen. Der Kohl blieb schön weiß, hat viel Wasser verloren und ist auf 1/3 eingeschrumpft. So hat es mir leid getan, dass ich nicht gleich einige Kilo mehr eingelegt habe. Aber es war ein Versuch und ich war vorsichtig.
Ich habe das Wasser abgegossen, den Kohl nochmals gesalzen und mit der Chili-Ingwer-Knoblauchpaste in einen kleineren Topf umgeschichtet. Dort wird er 2 weitere Wochen ziehen, schmeckt aber jetzt schon sehr gut.
Zur Herstellung der Paste habe ich mich an ein simples Rezept gehalten: 3 Handvoll gemahlene Chili mit 100 Gramm feingeriebenen Ingwer, 3 Knoblauchzehen mit Salz zu Brei zerdrückt und etwas asiatische Fischsoße kamen in eine Schüssel und wurden mit dem Kohl vermischt.
Meine Mutter war heute völlig entsetzt, als sie erfuhr, wie lange der Kimchi noch lagern muss, bevor wir ihn essen können. In meiner Küche steht noch ein größerer Steinguttopf und so haben wir beschlossen, noch einige Kilo Chinakohl zu kaufen und die Produktion zu steigern.
Morgen fahren wir in den Orientshop um Soba Nudeln zu kaufen, dort kann ich gleich noch einige Zutaten besorgen.
Denn heute hat mich Valentina auf einen schönen deutsch-koreanischen blog aufmerksam gemacht und ich war begeistert: interessante Rezepte, darunter auch eine Rubrik für Kimchi.
Hierfür brauche ich noch eingelegte Babyshrimps und eine Nashibirne.

 

  • Missboulette. Kimchi – ein Nationalheiligtum
  •  

    Chilipulver, Knoblauch, Ingwer
    Chilipulver, Knoblauch, Ingwer

    Geschnittener Kohl mit Chilipulver, Ingwer und Knoblauch
    Geschnittener Kohl mit Chilipulver, Ingwer und Knoblauch

    2 Comments

    • missboulette
      9 Jahren ago

      Freut mich, dass Dir meine Rezepte gefallen! Und wieviel Chinakohl wurden jetzt zusätzlich geholt 🙂 für die neue Ladung Kimchi?
      Dein Kimchi hier sieht doch schon mal gut aus, aber ich wundere mich welches Rezept Du genommen hast, Kimchi sollte man schon nach ca. 3 Tagen Lagerung bei Zimmertemperatur essen können. Ich mache es zumindest so 🙂

      Ach, Babyshrimps habe ich bislang nicht im Orient Shop gefunden, da wäre der Koreaner in der Mozartstr besser. Der hat ja fast alle koreanischen Lebenmittel. Bin gespannt auf Deine weiteren Kimchi-Experimente.

      • Petra
        9 Jahren ago

        das ist ja toll, da fangen wir gleich heute Mittag mit dem essen an….
        Ich habe ja schon immer diese Kimchi-Sucht so im Ansatz, aber seit ich den Frischen aus dem Asia gekauft habe ging es richtig los und ich habe angefangen, darüber zu lesen.
        8 Kilo Chinakohl habe ich gestern geholt, die salzen wir heute ein.
        Wie lange müssen denn die Kohlhälften gesalzen bzw. gewürzt stehen bleiben?
        Und nächste Woche koche ich Dein Kimchi-Jjigae nach, das sieht sehr gut aus.

    Related Posts

    %d bloggers like this: