Knusprige Gans Mac & Cheese mit dem AEG ProCombi Plus

Werbung – AEG ProCombiPlus
Geflügel komplett zu entbeinen hat einen unschlagbaren Vorteil:
der Vogel kann mangels Knochen wie ein Braten aufgeschnitten werden.
Seit Jahren möchte ich die „Geflügel-Matruschka“ braten: von der Wachtel bis mindestens zum Puter werden Geflügel der Größe nach ineinander gesteckt.
Hierzu werden Wachtel, Taube, Stubenküken, Pourlade, Ente ect. entbeint, mit einer dünnen Farce versehen und nach dem Matruschka-Prinzip verschwindet ein Vogel im anderen.
Wie die hölzernen russischen Puppen.

Die Sache scheiterte eigentlich immer an genügend Essern, denn bis zum Strauß wäre das Projekt ja möglich.
Das entspräche einem mittelalterlichem Gelage, zu diesen Zeiten hätte es auch noch Schwäne zum Füllen gegeben.

An Weihnachten sollte nur ein Vogel reichen, und es ist das perfekte Projekt zum Üben.
Meine Mutter war völlig entsetzt beim Anblick des entbeinten Vogels, denn so ohne Knochen bliebt vom zukünftigen Braten optisch wenig übrig.

Ist aber die Nudel-Käse-Maronenfüllung drin und der Bauch verschlossen entsteht wieder das Bild einer Gans.
Nur etwas amputiert, meine Mutter hat für den nächsten Gänsesack vorgeschlagen, die Unterschenkelknochen vor dem Braten wieder reinzustecken.

Die mit Nudeln gefüllte Gans ist ideal für sechs Personen.
Sie lässt sich gut vorbereiten, das Entbeinen macht zwar Arbeit und verlangt Umsicht, dafür ist die Füllung einfach, denn die ist auch die finale Beilage.
Die Nudeln ordnen sich beim Garen im Gänsebauch schön in eine Richtung, keine Ahnung wie, etwas zusammengepresst ergeben sich so beim
Aufschneiden schöne Scheiben.

Der ProCombi Plus sorgt für eine perfekt knusprige Haut, die durch die Einstellung Feuchtgaren nicht austrocknet.
Und was ich immer wieder erstaunlichsten finde: trotz Dampf wird die Haut super kross!

Ich danke AEG für die Kooperation mit dem ProCombi Plus.

 


Knusprige Gans Mac & Cheese mit dem AEG ProCombi Plus

  • 3,5- 4 kg schwere Gans
  • 400 Gramm kurze Maccaroni
  • 100 Gramm mittelfein geraspelter Parmesan
  • 200 Gramm Maronen, geschält und vorgegart
  • 1 Karotte
  • 1 1 Zwiebel
  • 1 kleines Stück Sellerie
  • 0,1 Weißwein
  • 6 Pfefferkörner
  • einige Zweige Beifuß
  • 1 TL Butter
  • 1 TL 1 TL Öl
  • Salz & Pfeffer
  1. Die Gans von der Bauchöffnung bin zum Kragen so entbeinen, dass am Ende ein Art Sack übrig bleibt
  2. Von der Bauchöffnung würd das Messer erst Richtung Brust geführt und diese ausgelöst, am Brustbein muss besonders vorsichtig geschnitten werden, um die Haut nicht einzuschneiden.
  3. So arbeitet man sich am Knochen entlang rund in der Gans durch.
  4. Die entbeinte Gans wird an allen Öffnungen bis auf den Bauch mit Nadel und Faden zugenäht.
  5. Nudeln in Salzwasser halbfertig kochen und abgießen.
  6. Maronen kleinschneiden und Parmesan raspeln.
  7. Maronen, Käse und Nudeln in eine Schüssel mischen und leicht salzen.
  8. Gans innen salzen, pfeffern und einige Beifußzweige in die Gans stecken.
  9. Mit der Mac & Cheese Mischung füllen und den Bauch verschließen.
  10. Ofen auf 200 Grad bei Ofenfunktion Feuchtgaren vorheizen.
  11. Gans salzen und mit etwas Wasser auf die Brustseite in den Bräter legen.
  12. In den Ofen schieben und nach 45 Minuten wenden.
  13. Inzwischen die Knochen mit einem Beil klein hacken.
  14. Gemüse putzen und kleinschneiden.
  15. Mit einem TL Öl die Knochen in einem Topf anbraten, Genüse zugeben und leicht bräunen lassen.
  16. Mit Weißwein ablöschen, Pfefferkörner zugeben und aufkochen lassen.
  17. Mit warmen Wasser aufgießen und auf kleiner Flamme auskochen lassen, bis die Gans fertig ist. Falls Nötig mit Wasser aufgießen.
  18. Nach weiteren 30 Minuten mit der Ofentemperatur auf 220 Grad gehen und die Gans auf der Brustseite bräunen.
  19. Soße durch ein Sieb giessen.
  20. Gans aus dem Bräter nehmen und das Fett aus dem Bräter in ein Gefäß füllen. Man kann es in der Küche als Bratfett, z.B. für Bratkartoffeln, verwenden. Oder gesalzen als Brotaufstrich.
  21. Den Bratensatz mit der Soße anlösen, dann salzen und mit einem TL eiskalter Butter binden.
  22. Gans in Scheiben schneiden und mit etwas Soße servieren.

Rezept

1 Kommentar

  • Andrea
    10 Monaten ago

    Hallo Petra,

    der Anschnitt sieht ja ganz entzückend aus. die Gans mit Nudeln zu füllen ist ja eine super Idee. Nur bei dem Vogel in Vogel-Variante geht ja sehr viel von der knusprigen Haut der inneren Vögel verloren und auch das Fett kann nicht richtig ausbraten, glaube ich zumindest. Das finde ich schade.

    Mein Schwiegervater hatte mal einen Riesenputer an Weihnachten gemacht, da was der Ofen zu klein und er musste die Keulenknochen usw. abtrennen, damit die Ofentür überhaupt zuging. Daran muss ich nun immer denken wenn ich grosse Vögel sehe, die in die Röhre sollen.

    Aber einen Versuch mit grosser Gäste-Runde ist es auf jeden Fall wert. Du wirst ja sicher berichten wenn es denn mal so weit ist, mit der Bird in Bird-Story.

    Gruss an alle kochenden Vogelfreunde

Einen Kommentar abgeben