Mark’s Cheeseburger

Mark's fertiger Burger
Mark's fertiger Burger

Gestern gab es Mark’s Cheesburger. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, einfache Semmeln für einen Burger zu verwenden. Sie schmecken aber viel besser als die lappigen Burgerbrötchen aus dem Supermarkt.
Am besten eignen sich, für meinen Geschmack, große, luftige Sternsemmeln. Mark mag auch Roggensemmeln gerne, die mir etwas zu fest sind.
Geschmacksache ist, ob man gemischtes Hackfleisch oder reines Rinderhack verwendet.
Mark vermisch das Hackfleisch mit Zwiebeln, salzt es kaum und formt es zur Frikadelle. Von beiden Seiten kurz scharf anbraten, eine Scheibe Zwiebel auf die Frikadelle legen, dann den Emmentaler.
Der Käse muss herunter schmelzen, innen sollte der Burger zumindest rosa bleiben.
Rinderhack schmeckt kurz angebraten und innen noch roh sehr gut im Burger, gemischtes Hack muss auch nicht durchgebraten sein, wie oft angenommen wird. Und dass die Hacke frisch ist versteht sich ja von selbst.
Semmeln aufschneiden und beide Seiten mit Mayonnaise bestreichen. Dann einen Tupfer Senf und mit der Frikadelle, Tomatenscheiben und Eissalat belegen. Am Ende Ketchup darauf geben und mit Semmeldeckel schließen. Fertig
Gut passt Krautsalat dazu.

Semmeln mit Mayonnaise bestreichen und einen Tupfer Senf draufgeben
Semmeln mit Mayonnaise bestreichen und einen Tupfer Senf draufgeben

Hackfleisch mit gehackten Zwiebeln vermischen, würzen, formen und braten
Hackfleisch mit gehackten Zwiebeln vermischen, würzen, formen und braten

umdrehen und mit Zwiebel belegen
umdrehen und mit Zwiebel belegen
Emmentalerscheiben auflegen und schmelzen lassen
Emmentalerscheiben auflegen und schmelzen lassen

Schön geschmolzener Käse
Schön geschmolzener Käse

Dazu passt Krautsalat mit viel Kümmel
Dazu passt Krautsalat mit viel Kümmel

Innen noch rosa und sehr saftig
Innen noch rosa und sehr saftig

2 Comments

  • Roger
    8 Jahren ago

    wer ist eigentlich dieser „Mark“…?   :-)))

    • Petra
      8 Jahren ago

      Der Burgerspezialist im Haus. LG

Related Posts

%d bloggers like this: