Nieren- und Leberspiesschen

Spießchen mit Reis
Spießchen mit Reis

Die letzten Nierenspiesse habe ich im Herbst gegessen.
Innerhalb einer Woche, während der Auer Dult. Die Kalbsnierenspiesse hatte Metzger Schnitzler in der Au aufgespiesst, die Niere in Röschen geteilt mit Zwiebeln dazwischen.

Auf der Dult gibt es einem Imbissstand, an dem es zwar kein reines Nierenspiesschen gibt,
dafür köchelt dort Schaschlik mit Nierchen in einer kräftigen Soße.

Auf dem Bauernmarkt habe ich anstatt Kalbsinnereien ein Schweinenierchen und ein Stück Schweineleber gekauft.
Und wie der Metzger mit Zwiebeln auf hölzerne Spiesse gesteckt.
Die gab es, kross angebraten, mit in Butter geschwenkten Reis.

 

Schweinenierchen
Schweinenierchen
und Leber putzen
und Leber putzen
Mit Zwiebelscheiben aufspießen
Mit Zwiebelscheiben aufspießen

Die fertigen Spießchen
Die fertigen Spießchen

in der Pfanne braten
in der Pfanne braten

3 Kommentare

  • 7 Jahren ago

    Nur für besondere Freunde. Die Damen nehmen meist Reissaus.

  • Eva Ohrem
    7 Jahren ago

    da hätte ich gerne mitgegessen!

    • Petra
      7 Jahren ago

      Die waren sehr gut, mach ich bald wieder…

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: