Gänsemägen Confit auf Pflücksalat

und mit Salat servieren
und mit Salat servieren

Das Schöne an Confit ist, dass es einmal gekocht etwa 3 Monate hält.
So gab es wieder einmal 3 confierte Gänsemägen, ganz einfach auf auf Pflücksalat.
Einer frischen Mischung aus Blattspinat, verschiedenen Salatblättern, jungen Mangold und Ruccola.

Die Mägen werden aus dem Fett genommen, die Mägen lege ich dann in ein kleines erwärmtes Pfännchen und wende sie. So schmilzt das an ihnen haftende Schmalz.
Dann nehme ich sie heraus, denn die Mägen sollen nicht warm werden.

Das flüssige Schmalz gebe ich wieder über das restliche Confit im Glas und bedecke es damit wieder.

Die Mägen in Scheiben schneiden und auf den angemachten Salat legen.
Salzen und pfeffern.

Normalerweise ist es praktisch, gleich mehr Confit einzumachen, anderseits braucht es viel Fett.
Für 1,2 Kilo Gänsemägen war es knapp 1 Kilo Gänsefett.
Aber da es ja nicht mitgegessen wird kann es wieder für das nächste Confit verwendet werden.

Auf die gleiche Weise können auch Enten- oder Gänseschenkel confiert werden.
Nitritpökelsalz ist nicht notwendig, das Einmachgewürz auch nicht.
Es gehörte zu meinem Experiment.

 

  • Mein Gänsemägen-Confit
  •  

  • bolliskitchen – confit de canard
  •  

    Das Confit vom Schmalz befreien
    Das Confit vom Schmalz befreien

    Gänsemägen aufschneiden
    Gänsemägen aufschneiden

    Dazu frischer Salat
    Dazu frischer Salat

    2 Kommentare

    • 8 Jahren ago

      Liebe Petra,

      das sieht mal wieder unglaublich köstlich aus!

      Ich weiß nicht, ob Du folgende Methode – beschrieben von ‚bender‘ – schon ausprobiert hast (sofern sie sich für Deine Zwecke überhaupt eignet):

      https://www.chefkoch.de/forum/2,57,500526/Entenbrust-confieren.html#m8620573

      Viele Grüße
      Kristina

      • Petra
        8 Jahren ago

        Klingt interessant. Ich kaufe demnächst einen Vakuumierer, da kann ich das ausprobieren. Liebe Grüße
        Petra

    ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: