Penne mit Pfifferling-Schinkensahnesoße

Penne mit Schinken, Sahne und Pfifferlingen
Penne mit Schinken, Sahne und Pfifferlingen

Ich bin keine große Nudelesserin. Wohl im Gegensatz zu anderen Kindheiten gab es in meiner kaum Nudeln. Nur gelegentlich als Beilage zum Kalbsgulasch oder Makkaroni zum Gulasch mit viel Soße. Nie hat meine Mutter Spaghetti mit Soßen gekocht, es gab ja auch kein Kinderessen. Einfache Kohlenhydratgerichte bestanden aus Reis, der wurde gekocht und mit Fleisch und Zwiebeln oder Gemüse angebraten.
Mittlerweile esse ich aber gelegentlich gerne Nudeln, am liebsten Spaghetti Carbonara oder Tagliatelle mit Steinpilzen. Und da ich ja schon immer am liebsten Fleisch und Fisch esse, eignen sich Nudeln für fleischlose Tage. Was in diesem Fall ja nicht ganz stimmt, denn ich hatte beim Metzger auf dem Bauernmakt eingeschweisste Schinkenwürfel gekauft.
Ich spare hier nicht mit Sahne und Butter, durch den gekochten Schinken geht es geschmacklich Richtung Schinkennudeln und es schmeckt deutsch. Der kleine Schuß Noilly Prat gibt eine feine Note und Pfifferlinge mit Sahne liebe ich sowieso.

Pfifferlinge putzen und schneiden
Pfifferlinge putzen und schneiden

Schinkenwürfel vom Bauernmarkt
Schinkenwürfel vom Bauernmarkt
Schinken und Pfifferlinge anbraten
Schinken und Pfifferlinge anbraten
Der Wok als praktische Nudelpfanne
Der Wok als praktische Nudelpfanne

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge