Rotweinrisotto mit gebratener Hühnerleber

Rotweinrisotto mit Hühnerleber
Rotweinrisotto mit Hühnerleber

Besonders gerne mag ich Leber zum Risotto. Zum letzten Risotto Milanese gab es Kalbsleberwürfel, das Rotweinrisotto habe ich ebenfalls mit Rindermark zubereitet, dazu gab es gebratene Hühnerleber.

Butter und Brühe kam nicht in den Reis, das Mark schmeckt sehr kräftig und ist auch fett genug.
Besonders gut war der frische Oregano zur Hühnerleber. Und der Rotwein ist auch eine Abwechslung, da ich das Risotto meistens mit Weißwein koche.

Einen Markknochen habe ich immer im Eisfach
Einen Markknochen habe ich immer im Eisfach

Zwiebeln, Knoblauch und Rindermark kleinschneiden
Zwiebeln, Knoblauch und Rindermark kleinschneiden

und im Topf anbraten
und im Topf anbraten
Risottoreis dazugeben
Risottoreis dazugeben
und mit Rotwein ablöschen
und mit Rotwein ablöschen
Hühnerleber waschen und putzen
Hühnerleber waschen und putzen
und in Butter mit Oregano anbraten
und in Butter mit Oregano anbraten

Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Rotweinrisotto mit gebratener Hühnerleber

4 Comments

  • 8 Jahren ago

    Herzinfarkgarantie aber lecker 😀

    • Petra
      8 Jahren ago

      Aber wenigstens habe ich noch die Butter weggelassen …): LG

  • Zizibe
    8 Jahren ago

    Wieder was Gschmackiges für mich,
    Gruß, Zizibe

    • Petra
      8 Jahren ago

      Der Rotwein macht das Risotto irgendwie schön winterlich, und Du magst ja Leber…. LG

Related Posts

%d bloggers like this: