Seeteufel-Leber mit Spinatsalat

Seeteufel-Leber mit Spinatsalat
Seeteufel-Leber mit Spinatsalat

Bisher kannte ich nur Dorschleber aus der Dose und Renkenleber. Dorschleber esse ich gelegentlich zu Toastbrot oder als Salat mit gewürfelten, gekochten Ei und Frühlingszwiebeln. Die Renkenleber war ein einmaliger Fund bei einem Fischer am Starnberger See. Der hatte sich beim Schlachten die Mühe gemacht, die Leber von den übrigen Innereien zu trennen. Viele kleine Leberchen, die sehr fein im Geschmack waren.
In der Metro habe ich dann neulich die Seeteufelleber entdeckt. Da ich ja so neugierig bin, an sowas nie vorbeikomme und die Verkäuferin auch noch meinte, die wäre heute frisch gekommen, habe ich ein Pfund gekauft.
Klein ist die Seeteufelleber nicht, wie der Fisch ja auch nicht. Und im Gegensatz zum Fischfleisch schmeckt sie eher rustikal und ist wie die Dorschleber sehr fett. Was mir ja nichts macht.
100 Gramm reichen aber als Vorspeise für 2 Personen, den Rest habe ich eingefroren und muss nun sehen, was man damit machen kann. Sicher passt sie gut zu Kartoffelpüree, oder eben auch auf Toastbrot, dazu ein frischer Weißwein.
Geschmeckt hat es jedenfalls ausgezeichnet, die Kombination mit dem Wachtelspiegelei war sehr gut, davon hätten es auch zwei sein können.
Wachteleier
Wachteleier

Seeteufelleber
Seeteufelleber
Leber mehliert
Leber mehliert
fertig gebraten
fertig gebraten

Rezept

Rezept für zwei Personen

Seeteufel-Leber mit Spinatsalat

  • 100 Gramm Fischleber
  • 100 Gramm Baby Blattspinat
  • 1 Frühlingszwiebel
  • etwas Mehl
  • 2 Wachteleier
  • 2 EL Creme Fraiche
  • Butter
  • 1 Zitrone
  • Dressing nach Belieben
Spinat waschen und abtrocknen. Die Leber waschen, von den Nerven befreien und in scheiben schneiden. Leberscheiben mehlieren und in Butter braten. Spinat wie Salat anmachen, das Wachtelei als Spiegelei braten und gemeinsam mit der Leber und der Creme Fraiche anrichten. Zitrone darüberträufeln und mit der Frühlingszwiebel bestreuen. Dazu passt geröstetes Weissbrot.

2 Kommentare

  • 8 Jahren ago

    Hallo München,
    die Einträge in Deinem Blog habe ich alle mit Freude gelesen. Werde mit meinem Sohn in München telefonieren und ihn heimsuchen. Zumindest einen Teil der Münchener Gastronomie nach Deinen Schilderungen besuchen. Hier in Hamburg haben wir auch ein FrischeParadies und ich bin dort Stammkunde. Als Gegenleistung zu Deinen tollen Berichten könnte ich ein Brotrezept aus teilweise eigener Entwicklung anbieten.
    Gruss
    Horst
    Ich freue mich schon auf Deinen nächsten Bericht.

    • Petra
      8 Jahren ago

      Hallo,
      ich bin natuerlich sehr am Brotrezept interessiert….
      Momentan bin ich unterwegs, es ist hektisch auf dem Weg nach Shanghai.
      Aber ich stehe gerne mit Rat fuer Essen gehen in Muenchen zur Verfuegung. Wann geht es nach Muenchen? Viel Spass und liebe Gruesse aus London
      Petra

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: