Spargel-Ziegenkäse-Brot

Frisches Käse-Spargelbrot
Frisches Käse-Spargelbrot

Ich mag die Kombination von grünen Spargel und Ziegenfrischkäse.
Die ich manchmal im Omelette gemeinsam backe oder in einen Salat gebe.

Heute kam beides auf eine Scheibe Schwarzbrot mit schöner, dunkler Kruste.

Unter den Ziegenfrischkäse, angemacht mit fein geschnittener weißer Zwiebel, Salz und etwas Chili, habe ich einen Teelöffel Rosmarinöl gemischt.
Von Peter Scharff’s Kräuterkurs habe ich noch 3 verschiedene Kräuteröle,
was mich in letzter Zeit auf die Idee gebracht hat, dass ich selbst Öle ansetzen könnte. Die gut zu belegten Broten mit Gemüse schmecken.

Das Rosmarinöl, vorsichtig dosiert,schmeckt nicht hervor und macht den Ziegenkäse interessanter. Und passt sehr gut zum grünen Spargel.

 

Grüner Spargel
Grüner Spargel
Rosmarinöl von Peter Scharff
Rosmarinöl von Peter Scharff
Ziegenkäse, Zwiebel, Chili und Rosmarinöl
Ziegenkäse, Zwiebel, Chili und Rosmarinöl
Käsemischung auf dem Brot verteilen
Käsemischung auf dem Brot verteilen
Spargel auflegen
Spargel auflegen

Rezept

Rezept für eine Person

Spargel-Ziegenkäse-Brot

1 Scheibe Schwarzbrot ca. 3 Stangen grüner Spargel 3 EL Ziegenfrischkäse 1 EL fein geschnittene weiße Zwiebel Butter 1/2 TL Rosmarinöl 1 Prise Chili 1 Prise Salz Das Rezept ist variabel, je nachdem, wie dick man das Brot mit Käse bestreichen will. Statt Ziegenkäse passt auch ein anderer Frischkäse und anstelle von Rosmarinöl kann auch ein anderes Kräuteröl verwendet werden. Vom Spargel unten ein Stück abschneiden und das untere Drittel schälen. Mit je einer Prise Salz und Zucker bissfest kochen. Die Brotscheibe dünn mit Butter bestreichen. Ziegenkäse, Zwiebel, Kräuteröl, Salz und Chili vermischen. Die Spargelstangen halbieren und in Stücke schneiden. Brot mit der Käsemischung bestreichen und mit dem Spargel belegen.

3 Kommentare

  • 7 Jahren ago

    Heute für Gäste mit frischgebackenem Walnussbrot nachbereitet und zum Teil mit hauchdünnem Lardo di Colonnata ergänzt. Für die Spargel-und-Käse-Verweiger gab’s alternativ die reduzierte, leicht abgewandelte Version Deines kürzlich präsentierten Auberginen-Belages mit Parmaschinken.

    Alles kam supergut an und wurde restlos aufgefuttert!

    Liebe Grüße
    Kristina

    • Petra
      7 Jahren ago

      Freut mich sehr. Und super Idee, ich mag Lardo auch sehr gerne, das mach ich nach. 
      An den belegten Broten finde ich eh so gut, dass man da so viel variieren kann. Liebe GrüßePetra

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: