Speckknödel mit Pfifferlingen in Rahmsoße

Lockerer Speckknödel auf Rahmpfifferlingen
Lockerer Speckknödel auf Rahmpfifferlingen

Für dieses Gericht kam der Speck in die Knödel, nicht wie sonst in die Pfifferlinge. Die es wiederum statt dem klassischen Sauerkraut oder der Suppe zum Speckknödel gab.
Aber auch für den Speckknödel gibt es verschiedene Varianten. Mit Sauerrahm, Grammeln oder weißen Speck.
Meine waren nach dem Prinzip Semmelknödel gemacht, in den Knödelteig kamen die angerösteten Speckwürfel.
Ist der Speck wie meiner stark geräuchert braucht man nicht viel davon, die Milchmenge hängt stark vom Knödelbrot ab.
Das Weiche Brot aus der Plastiktüte wird leicht matschig, das durchgetrocknete braucht mehr Feuchtigkeit. Völlig begeistert war ich am nächsten Tag von den mit Limburger und Emmentaler überbackenen Speckknödelscheiben, eine deftige Abwechslung zu Käsespätzle.
Was man zwar nicht direkt vergleichen kann, aber es schmeckt irgendwie verwandt und ist eigenes Rezept wert. Denn egal welche, Knödel koche ich immer mehr.
Am nächsten Tag kann man sie als Gröstl, sauer als Art Salat oder eben überbacken essen.

Knödelbrot mit Zutaten und Speck
Knödelbrot mit Zutaten und Speck
Schöner Speck vom Bauernmarkt
Schöner Speck vom Bauernmarkt

Ein Stück Speck gewürfelt
Ein Stück Speck gewürfelt

Speckknödel formen
Speckknödel formen
Die Knödel 20 Minuten ziehen lassen
Die Knödel 20 Minuten ziehen lassen
Speckknödelscheiben am nächsten Tag mit Käse über überbacken
Speckknödelscheiben am nächsten Tag mit Käse über überbacken
Pfifferlinge
Pfifferlinge

abbürsten und in Stücke schneiden
abbürsten und in Stücke schneiden

dann mit Zwiebeln anbraten
dann mit Zwiebeln anbraten
Mit süßer Sahne aufgiessen, würzen und leicht binden
Mit süßer Sahne aufgiessen, würzen und leicht binden

Blog-Event LXX - Ran an den Speck (Einsendeschluss 15. August 2011)

Rezept

Rezept für zwei Personen

Speckknödel mit Pfifferlingen in Rahmsoße

  • 500 Gramm Knödelbrot
  • 100 Gramm Speck
  • 3 Eier
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1/4 Liter Milch
  • einige Stängel Petersilie
  • Butter
  • Salz/Pfeffer
 
  • 400 Gramm Pfifferlinge
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Petersilie
  • 1 Becher Sahne
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Schuß Noilly Prat
  • Butter
  • Öl
  1. Knödelbrot in eine Schüssel geben, Milch erwärmen und über das Brot gießen.
  2. Speck würfeln und anbraten.
  3. Zwiebel fein schneiden in der Pfanne mit dem Speck glasig anschwitzen.
  4. Zum Brot in die Schüssel geben, alles abkühlen lassen, dann die Eier hineinschlagen, salzen, pfeffern und zu einen Teig verkneten.
  5. Knödel formen und ins kochende, gesalzene Wasser einlegen, aufkochen lassen.
  6. Hitze reduzieren und 20 Minuten ziehen lassen.
  7. Wer unsicher ist, ob die Knödel halten, kann einen kleinen Probeknödel machen.
 
  1. Pfifferlinge abbürsten und in Stücke schneiden.
  2. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein schneiden, in einem Topf in etwas Öl anschwitzen und mit Noilly Prat ablöschen.
  3. Butter  zugeben, dann die Pfifferlinge im Topf etwas anbraten. Dabei aber die Zwiebel nicht bräunen lassen.
  4. Den Becher Sahne unterrühren, alles sanft köcheln lassen, würzen und die feingeschnittene Petersilie unterrühren.
  5. Mit kalter Butter und eventuell etwas Speisestärke abbinden.
  6. Knödel mit den Rahmschwammerln servieren.

5 Kommentare

  • Manigel3
    6 Jahren ago

    Frau Hammerstein,

    Aus dem fernen Chicago, sendet Ihnen ein Exil Bayer einen schoenen Gruss. Auf Ihrer Seite finde ich viele Anregungen zum Kochen, sei es Heimatnah oder mehr International. Dieses Dankeschoen gilt besonders fuer dieses Rezept.

    Mit einem bayerischen Gruss,

    Guenter Manigel

    • Petra
      6 Jahren ago

      Lieber Herr Manigel,
      das freut mich sehr! Gab es denn die Speckknödel in Rahmsoße schon? Liebe Grüße aus München nach Chicago, Petra

  • 8 Jahren ago

    I miss Eierschwammerl. And Knoedel.

  • Alex [Chef Hansen]
    8 Jahren ago

    Ich find ja schon das Wachspapier toll. Das hat bei uns auch nur der Metzger auf dem Wochenmarkt… Sehr leckere Sachen hast du hier mit den Speckknödeln gemacht! Vielen Dank für deinen Beitrag!

    • Petra
      8 Jahren ago

      Vielen Dank. Hat mir auch großen Spaß gemacht. Und das Wachspapier gefällt mir auch so gut.
      Liebe Grüße
      Petra

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: