Wiener Backhendl vom Stubenküken mit Kartoffel-Gurkensalat

3. November 2010
Kommentare deaktiviert für Wiener Backhendl vom Stubenküken mit Kartoffel-Gurkensalat
Wiener Backhendel mit Kartoffel-Gurkensalat
Wiener Backhendel mit Kartoffel-Gurkensalat

Bei Backhendl denke ich an Ausflüge in der Steiermark, wo es am Land in einfachen Wirtschaften zum säuerlichen Schilcher Wein fast überall Backhendl gibt.
In Bayern hat es leider keine solche Tradition, hier wird meist nur die Brust verwendet, was dann aber eher ein paniertes Hühnerschnitzel ist.
Die Haxerl aber sind etwas fetter und mit der Brust zusammen ergeben sie eine andere Geschmacksvielfalt.

Gelegentlich wird empfohlen ein Suppenhuhn zu verwenden.
Das gekochte Huhn wird von der Haut befreit und in Stücke geschnitten, die paniert und frittiert werden.
Finde ich nicht besonders, Suppenhuhn ist immer etwas trocken, gekocht und frittiert wird es noch trockener.
Die feinsten Backhendl kommen vom Stubenküken, als Beilage schmeckt Kartoffelsalat.

Aus der Haut und den Karkassen bereite ich mit Suppengrün immer eine leichte Hühnerbrühe zu.
Mein Kartoffelsalat ist sehr pur, anstatt der Gurken mag ich auch Endiviensalat besonders gerne.
Hierfür wird der Endivien in feine Streifen geschnitten, mit sehr heißem Wasser aus der Leitung übergossen, leicht gedrückt und wie die Gurken untergemischt.

Backhendl frisch frittiert
Backhendl frisch frittiert
Kartoffel-Gurkensalat
Kartoffel-Gurkensalat
Stubenküken
Stubenküken
Karkassen zum auskochen für Suppen
Karkassen zum auskochen für Suppen

Rezept

ID, 'menge', true); ?>

Wiener Backhendl vom Stubenküken mit Kartoffel-Gurkensalat

Related Posts

%d bloggers like this: