Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln

2. Juli 2011
Kommentare deaktiviert für Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln

Medium gebraten und sehr zart
Medium gebraten und sehr zart

Unter Zwiebelrostbraten habe ich mir eigentlich etwas anderes vorgestellt. Mehr ein etwa 2 Stunden mit Zwiebeln geschmorter Rinderbraten aus einem Schulterstück. Aber das denken wohl wir Bayern.
Denn dass der Zwiebelrostbraten eine schwäbische Spezialität ist, die gerne mit Kasspatzen serviert wird und aus einem kurz gebratenen Stück Fleisch besteht, entdeckte ich erst auf der Suche nach einem Rezept für meine zwei Lendenscheiben.
Aber auch hier gibt es Varianten: angebraten und mit den geschmorten Zwiebeln noch für 1 Stunde ins Rohr geschoben, wobei sich etwas Soße entwickelt. Ob man die Lende vorher mit Senf bestreicht ist Geschmacksache.
Oder die Lenden kurz anbraten und in Alufolie wickeln.
Normalerweise bin ich gegen die Alufolieneinwickelei bei Steaks, das Fleisch zieht dabei nur Saft und wird mir zu medium.
Hier aber ist die Methode nicht schlecht, denn so entsteht mit den später aufgelegten Zwiebeln mehr der Eindruck vom Braten. Und da ich Fleisch ja eigentlich sehr blutig esse habe ich mich auch gegen das Schoren im Rohr entschieden.
Die Zwiebeln in der Pfanne weichdünsten, ich habe sie mit Rotwein abgelöscht, dann das Fleisch zu den Zwiebeln in die Pfanne zurücklegen und kurz ziehen lassen.
Kasspatzen passen bestimmt sehr gut, da kaum Soße beim Fleisch ist und das Cremige sich gut ergänzt.
Bei mir gab es mangels Eiern und Wiener Grießler Bratkartoffeln aus rohen Kartoffelscheiben.

2 Scheiben Rinderlende
2 Scheiben Rinderlende

mit scharfen Senf bestrichen
mit scharfen Senf bestrichen

Kartoffelscheiben, Majoran und blaue Zwiebeln
Kartoffelscheiben, Majoran und blaue Zwiebeln

Bratkartoffeln
Bratkartoffeln

Geschmorte Zwiebeln
Geschmorte Zwiebeln

Lende mit geschmorten Rotweinzwiebeln und Bratkartoffeln
Lende mit geschmorten Rotweinzwiebeln und Bratkartoffeln

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: