Hühnerbrühe mit Huhn, Nudeln, Austernpilz und Frühlingszwiebeln

Ich habe gerne viel Korianderkraut
Ich habe gerne viel Korianderkraut

Es gibt 2 Varianten für die Brühe:
Nur mit Suppengrün oder mit gleich mit Ingwer und Zitronengras aufsetzen.
Als Gewürze kommen noch Sternanis oder eine Zimstange infrage.

Falls ich keine größere Menge an asiatischer Brühe brauche koche sie gerne ohne Ingwer und Gewürze, so bleibt noch etwas für andere Suppen und Einlagen.

Für einen Teil asiatischer Brühe siebe ich Huhn und Gemüse ab, gebe entsprechend Ingwer, Zitronengras, Knoblauch und (oder auch nicht) die Gewürze dazu.
Noch etwa 30 Minuten simmern lassen, wieder absieben, klären und mit heller Sojasoße und wenig Fischsoße abschmecken.
Heiß über die Suppeneinlage gießen und mit Kräutern bestreuen.

 

Huhn, Ingwer, Zitronengras, Frühlingszwiebeln und Koriander
Huhn, Ingwer, Zitronengras, Frühlingszwiebeln und Koriander
Nudeln, Austernpilz und Huhn
Nudeln, Austernpilz und Huhn
Auch schön ohne Koriander
Auch schön ohne Koriander

Rezept

Rezept für zwei Personen

Hühnerbrühe mit Huhn, Nudeln, Austernpilz und Frühlingszwiebeln

  • 1 Hühnerbrustfilet
  • 1 großer Austernpilz
  • 1 Handvoll gekochter Suppennudeln
  • 1/2 Zitronengrasstiel
  • 1 Stück Ingwer
  • 1/2 Bund Korianderkraut
  • 1 TL helle Sojasoße
  • 1 Spritzer Fischsoße
  • Salz
 
  1. Die Hühnerbrust in einem Topf der fertigen Brühe etwa 10 Minuten garziehen lassen. Die Brühe soll dabei nur simmern
  2. Nudeln separat in Salzwasser nach Packungsanleitung kochen
  3. Den Pilz in Streifen schneiden
  4. Frühlingszwiebel in Röllchen schneiden und in die Brühe geben
  5. Die Hühnerbrust aus der Brühe nehmen und in Scheiben schneiden
  6. Brühe kurz aufkochen lassen und mit Fischsoße, Sojasoße und Salz abschmecken
  7. Nudeln, Pilz und Hühnchen in einer Schüssel anrichten, mit der sehr heißen Brühe übergießen und mit Korianderkraut bestreuen
 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: