Pappardelle mit Kalbsleber, Radicchio Trevisano und Speck

Radicchio Trevisano mag ich aus dem Ofen, im Risotto und zu Nudeln. Ich hatte noch 250 Gramm Kalbsleber, eine perfekte Menge für 2 Personen zu Pappardelle.

Die Süße des Portweins ergänzt sich gut mit dem leicht bitteren Radicchio Trevisano, der krosse Speck passt zu Leber.

Ein leckeres, herbstliches Nudelgericht.

Pappardelle mit Kalbsleber, Radicchio Trevisano und Speck
Pappardelle mit Kalbsleber, Radicchio Trevisano und Speck
Radicchio Trevisano
Radicchio Trevisano
geschnitten mit Knoblauchzehen
geschnitten mit Knoblauchzehen

Leber würfeln
Leber würfeln

Knoblauch kleinschneiden
Knoblauch kleinschneiden

Zwiebeln, Knoblauch und Leber anbraten
Zwiebeln, Knoblauch und Leber anbraten

Speck
Speck
knusprig anbraten
knusprig anbraten
Alles kurz gemeinsam ziehen lassen und mit den Pappardelle servieren
Alles kurz gemeinsam ziehen lassen und mit den Pappardelle servieren

Einen Kommentar abgeben

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: