Sarde in saor

Fertig durchgezogen
Fertig durchgezogen

Ein paar Sardinen, Zwiebeln, Essig, Wein, Olivenöl, Mehl, ein Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer.
Bis auf die Fische hat man eigentlich alle Zutaten meist zu Hause.

Klassisch wären noch Rosinen und geröstete Pinienkerne in den Zwiebeln.
Rosinen kann ich nicht leiden, weshalb sie hier im Gericht nicht vorkommen,
unten im Rezept aber erwähnt sind.
Wenn Pinienkerne dazu sollen streue ich sie lieber frisch angeröstet darüber,
was ich aromatischer finde als im Sud eingeweicht.

In Venedig bekommt man Sarde in saor in fast jeder Trattoria als Vorspeise, oder in Bars als Imbiss.
Hier muss man sie selbst einlegen, was sich lohnt und relativ schnell geht.

Kommen Gäste können sie am Vortag zubereitet werden, ideal für Partys und auch zum Mitbringen.

Frische Sardinen
Frische Sardinen
filetieren
filetieren
und mit Mehl stauben
und mit Mehl stauben
Zwiebeln anschwitzen
Zwiebeln anschwitzen
Sardinen in der Pfanne
Sardinen in der Pfanne
golden anbraten
golden anbraten
Nach etwa 24 Stunden servieren
Nach etwa 24 Stunden servieren
Schön auch als Canape
Schön auch als Canape

Rezept

Rezept für zwei Personen

Sarde in saor

4 Sardinen 2 mittelgroße milde Zwiebeln 1 Lorbeerblatt Mehl 0,2 l Weißwein 4 EL Aceto Balsamico bianco Olivenöl Salz eventuell: Pinienkerne und Rosinen Köpfe von den Sardinen entfernen. Fische gegebenfalls Schuppen, aufschneiden und die Innereien entfernen. Filetieren, säubern und leicht salzen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Filets mit Mehl stauben und leicht golden, aber nicht knusprig anbraten. Auf Küchenkrepp entfetten. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einem Topf mit etwas Olivenöl anschwitzen, Lorbeerblatt zugeben und mit dem Weißwein aufgießen. Sollen Pinienkerne und Rosinen dazu die Kerne rösten und mit den Rosinen jetzt unter die Zwiebeln mischen. Leicht köcheln lassen, den Essig unterrühren und die Zwiebeln garen bis sie weich sind. Dann das Lorbeerblatt entfernen. Die Sardinen in eine Schale legen, mit den Zwiebeln und dem Sud bedecken und 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Kommentar verfassen

ähnliche Einträge

%d Bloggern gefällt das: