Auf dem Weg zur Ochsenbraterei

28. September 2010
Kommentare deaktiviert für Auf dem Weg zur Ochsenbraterei
Bavaria
Bavaria

Heute Vormittag war ich mit meiner Mutter auf dem Weg zur Ochsenbraterei und wir haben uns vor dem Mittagessen für einen kurzen Besuch auf der historischen Wies’n entschieden.
Der Himmel war trüb, es war kalt und viel war nicht los. Aber wie auf allen Volksfesten ist die Stimmung in der Früh sehr schön.

Die historische Wies’n war größer und der Festzug der Trachtenvereine mit Tanz- und Musikeinlagen hat länger gedauert als erwartet. Ich gehe gerne auf Pferderennbahnen und wollte unbedingt das Pferderennen und vor allem den angekündigten Zehnspänner sehen. Aber so kamen wir nicht mehr in die Ochsenbraterei und haben im Festzelt dort gegessen. Es gab Rumfordsuppe und Böfflamott, beides war gut und ein Besuch der historischen Wies’n ist sehr zu empfehlen. Davon aber morgen mehr.

Auf dem Heimweg kamen wir am Spanferkelstand vorbei, der mir in diesem Jahr zum ersten Mal aufgefallen ist. Dort haben wir jeder noch eine Spanferkelsemmel gegessen. Hier wird ein ganzes Ferkel sichtbar am Spieß gegrillt, es gibt Spanferkelpflanzerl und die besagte Semmel belegt mit 2 Scheiben vom Ferkel, viel Kruste und Krautsalat. Wir waren an die Ochsenbraterei erinnert, mit ihrem Ochsen am Spieß und der am seitlichen Ausgang erhältlichen Ochsensemmel. Den Besuch dort werden wir aber am Sonntag zum Mittagessen nachholen.

Spanferkelbude
Spanferkelbude

Spanferkel am Spieß
Spanferkel am Spieß

Spanferkelsemmel mit Krautsalat
Spanferkelsemmel mit Krautsalat

  • https://www.br-online.de/oktoberfest/jubilaeum/jubilaeumswiesn-DID1280741512337/oktoberfest-wiesn-pferderennen-ID128073955835.xml
  • https://www.oktoberfest.de
  • ähnliche Einträge

    %d Bloggern gefällt das: