Best of Gold 2020

Ceratit Nodosus

Früh aufgestanden ging es nach dem Frühstück zur ersten Verkostungsrunde von “Best of Gold”.

Um was geht es bei “Best of Gold”?

Mit „Best of Gold“ ermittelt der Fränkische Weinbauverband in einem Wettbewerb in zehn Kategorien die Besten Weine Frankens. 

Teilnehmen dürfen nur Weine, die mit einer Gold-Medaille bei der Fränkischen Weinprämierung ausgezeichnet wurden.

In diesem Jahr wurden 446 Weine aus 82 Weingütern eingereicht wovon am Ende 418 Weine verkostet wurden.

Ort des Wettbewerbs war  das Hotel Steinburg in Würzburg und nachdem am Sonntag alle Juroren eingetroffen waren konnte die Verkostung am Montag um 10:00 Uhr beginnen: eingeteilt in Gruppen verschiedener Weinkategorien und so verteilt auf verschiedene Tische findet man sich mit den Juroren-Kollegen ins Thema ein: 

nachdem wir den ersten Flight (jeder Flight bestand aus vier Gläsern) verkostet hatten tauschten wir unsere Meinungen aus und stellten fest, dass wir nicht weit auseinander lagen, was auch durchwegs mit kleinen Abweichungen so blieb. 

Denn am Ende bewertet jeder Juror in der gesamten Blindverkostung nach einem Punktesystem von 0 – 20 für sich alleine, wobei man sich zwischen 15 und 20 bewegt.

Wir hatten viele Silvaner Premium und Edelsüß, dazu einige Cuvée/Holz/Barrique und Frucht auf der Liste, mit der wir gegen 14:00 Uhr durch waren.

Nach dem Mittagessen ging es weiter, nun wurde jeder Jurorengruppe ein zweiter Tisch mit einer anderen Jurorengruppe zugesellt. 

Die Weinkategorien wurden nochmals durchgemischt, es gab andere Weinkategorien zu verkosten und somit auch andere Themen zu besprechen. 

Bei uns war es gleich vorbei mit der schönen Einigkeit des Vormittags, es wurde lebhaft diskutiert, manchmal fast gestritten, was aber durchaus interessant ist.

Nach weiteren 3 Stunden waren alle Stimmzettel abgegeben, der Fränkische Weinbauverband ging an die Auswertung und wir hatten Zeit für eine kleine Pause, die ich in ein Nickerchen investierte.

Der Abend war noch lang, am nächsten Tag wartete ein straffes Rahmenprogramm inklusive früh aufstehen auf uns, da kann etwas Schlaf nicht schaden.

Die fränkischen Weinprinzessinnen sorgten für einen perfekten Ablauf der Verkostung und schenkten bis in den späten Abend nach der Preisverleihung auf der Abendveranstaltung die Siegerweine aus.

Der Abend wurde charmant moderiert von Klara Zehnder und die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer überreichte mit dem Paten der entsprechenden Weinkategorie jedem Vertreter des prämierten Weinguts die 225 Millionen alte Versteinerung eines Urzeitkopffüßers, den auf dem Triassockel aus Keuper, Muschelkalk und Buntsandstein stehenden „Ceratit nodosus“.

Aber zurück zur Preisverleihung, wo die zehn besten Weine prämiert wurden. Wir waren natürlich alle neugierig auf die Sieger, besonders spannend war es aber für die Weingüter, die ihre Weine eingereicht hatten. Denn ab ca. 18:00 klingelt bei jedem der Sieger das Telefon, so dass bis zur Verleihung noch Zeit zur Anreise blieb.

Im Anschluss verbrachten wir den Abend auf der Terrasse des Hotel Steinburg bei einem tollen BBQ und natürlich mit den Siegerweinen!

Unter den Siegern gab es Überraschungen wie auch Winzer, die schon öfter auf dem Treppchen standen, wie die Weingüter Hans Wirsching, Horst Sauer und Rainer Sauer. Hier eine Übersicht:

Kategorie I  “Kulturreich”
Rotweine, trocken („Fränkisch Trocken“ max. 5 g/l Restzucker)
Andere Rebsorten und Cuvées
2018 Blaufränkisch „R“ Weingut Bürgerspital z. Hl. Geist, Würzburg Bürgerspital
Burgunder 2017 Spätburgunder Reserve Weingut Bruno Arnold, Randersacker Weingut Bruno Arnold

Kategorie II  “Echt fränkisch”
Weißweine (keine Spätlese-Weine) mit max. 12.5 % Vol. vorhandenen Alkohol, trocken

2019 Silvaner VDP. Gutswein Weingut Rainer Sauer


Weitere Rebsorten
2019 Sommeracher Katzenkopf Riesling Kabinett trocken Winzerkeller Sommerach

Kategorie III “Passion für Perfektion“ Silvaner
2019 Wiebelsberger Dachs Silvaner
Qualitätswein trocken
Weingut A. & E. Rippstein, Sand am Main

Frucht
2019 Iphöfer Julius-Echter-Berg Riesling
VDP.ERSTE LAGE Qualitäswein trocken
Weingut Hans Wirsching, Iphofen

Aroma
2019 Stammheimer Eselsberg Muskateller
Qualitätswein trocken
Weingut Dereser, Stammheim

Holz / Cuvée / Barrique
2018 Mainstockheimer Hofstück “Schlossportal” Silvaner
Qualitätswein trocken
Winzerhof Burrlein, Mainstockheim

Andere “neutrale” Rebsorten
2015 Segnitzer Pfaffensteig Weißer Burgunder
Spätlese trocken
Weingut Kreglinger, Segnitz

Kategorie IV  “Verwurzelt”

Edelsüße Weißweine (Beerenauslese, Trockenbeerenauslese, Eiswein)
2017 Eschendorfer Lump Riesling Beereauslese, VDP. Erste Lage
Weingut Host Sauer Escherndorf

Hier kann man die Gelegenheit wahrnehmen: eine Kiste mit den Siegerweinen zum Bestellen: Best of Gold Geniesserpaket

Ich danke dem Fränkische Weinbauverband und dem Veranstaltungschef Andreas Göpfert für die Einladung und die beeindruckende Organisation!

Foto: Silvia Gralla
Die glücklichen Sieger Foto: Silvia Gralla

Ich bin Petra Hammerstein, zwischen den Mahlzeiten führe ich unseren Fami­lien­betrieb, das Antiquariat Hans Hammer­stein in der Mün­chener Türkenstrasse. Mein Interesse gilt dem Essen und vom Mut anderer möchte ich erfahren.

Kommentar verfassen